Skip to main content

Kenia – Safari, Rundreisen und mehr

Die Weiten Afrikas, einzigartige Landschaften, eine fantastische Tierwelt und Eindrücke, die man sein Leben lang nicht mehr vergessen wird. Kenia bietet ungeahnte Möglichkeiten für einen Urlaub, der immer in angenehmer Erinnerung bleiben wird.

Kenia Safari

Kenia Safari @iStckphoto/L Timothy Terry

Das Land an der Ostküste des afrikanischen Kontinents begeistert erholungssuchende Badegäste ebenso wie abenteuerlustige Aktivurlauber, die eine spannende Safari dem bunten Leben an traumhaften Sandstränden vorziehen. Kenia kann mit vielen Facetten aufwarten. Sie sind so reichhaltig und unterschiedlich, dass es unmöglich ist, sie bei einem einzigen Besuch alle aufzunehmen. Zwischen Mombasa an der Küste des Indischen Ozeans und den faszinierenden Naturschauspielen des Viktoriasees gibt es so viel zu entdecken, dass damit ein ganzes Leben ausgefüllt werden könnte. Von den Buchten und Lagunen der 480 Kilometer langen Küstenlinie mit ihren Korallenriffen bis hinauf auf den beeindruckenden 5199 Meter hohen Batian im Mount Kenya Massiv warten einzigartige Erfahrungen darauf, gemacht zu werden.

Eine Rundreise oder eine Safari sind die besten Möglichkeiten, dieses wilde und schöne Land kennen zu lernen. Zahlreiche Nationalparks und Naturschutzgebiete bieten perfekte Möglichkeiten, die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt zu beobachten und zu erforschen.
Ob in der Wildnis des Tsavo Nationalparks, der Masai Mara oder etwas skurriler, vor der Kulisse der Skyline der Hauptstadt Nairobi, die ebenfalls einen Nationalpark in ihren Stadtgrenzen beheimatet. Nirgendwo sind Fauna und Flora intensiver zu erleben als in den großen Parks, die auf die Wünsche und Bedürfnisse von Besuchern aus aller Welt bestens eingestellt sind. Ob Impalas oder Zebras, Antilopen oder Giraffen, Elefanten oder Büffel, die Herdenwanderungen auf dem afrikanischen Kontinent sind weltweit einzigartig und ein beeindruckendes Ereignis, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

In den fast 60 Parks und Reservaten des Landes ziehen die Tiere auf Pfaden durch ein Gebiet, das sie schon seit Urzeiten bevölkern. Vom Strand zum größten Park in Kenia, dem Tsavo Park, sind es nur wenige Stunden, ein Ausflug, der sich in jedem Fall lohnen wird. Ob im Norden, im Süden, oder vor der imponierenden Kulisse des Kilimandscharo, der als höchster Berg Afrikas von Kenias Nachbarland Tansania aus den Amboseli Nationalpark im Westen des Landes überragt, die Natur ist kaum irgendwo auf der Welt beeindruckender als hier in Afrika.

Eine Safari, eine Reise – genau dies bedeutet das Wort in Swahili – ist eine einzigartige Gelegenheit, die Schönheiten dieser Regionen zu entdecken und ungeahnte Einblicke in eine Welt zu gewinnen, die ebenso wild wie faszinierend ist. Kenia bietet wie kaum ein zweites Land der Erde eine unendliche Vielfalt an Landschaften und Naturschauspielen, die immer wieder zum Staunen und Erkennen einladen.

Jeder Park hat seinen ganz eigenen Charakter, und deshalb haben auch die Safaris in diese Gebiete unterschiedliche Schwerpunkte. So ist es in der Masai Mara ein einmaliges Schauspiel, wenn Millionen von Gnus und Zebras in den Sommermonaten den Mara auf der Suche nach neuen Weidegründen überqueren und sich dazu in riesigen Trecks zusammenfinden. Wer Elefanten beobachten möchte, ist im Amboseli Nationalpark genau richtig. Nicht nur durch seine überwältigende Landschaft nimmt er eine Sonderstellung ein, sondern auch durch seine großen Elefantenherden, die die Ufer des Lake Amboseli zu ihrer Heimat erkoren haben. Auch zahlreiche andere Tierarten sind am Fuße des Kilimandscharo in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten.
Für Liebhaber der Vogelwelt ist ein Besuch des Lake Bogoria ein absolutes Muss. An dem riesigen Sodasee, der von heißen Quellen und Geysiren gespeist wird, versammeln sich wahre Heerscharen von Flamingos, die den See wegen seines reichen Nahrungsangebotes zu schätzen wissen. Über 130 weitere Vogelarten sind am Bogoria See zu Hause, nicht zuletzt deshalb, weil sie dort ohne die Konkurrenz von großen Wildtieren in Frieden leben können.

Neben der einzigartigen Tierwelt hat Kenia als Urlaubsziel jedoch noch eine Menge mehr zu bieten. Für das urbane Kenia steht Mombasa mit seiner eindrucksvollen Altstadt, die von Seefahrern aus verschiedenen Kontinenten in vergangenen Jahrhunderten geprägt wurde. Auf Schritt und Tritt begegnet man in den schmalen Gassen Geschichten von draufgängerischen Abenteurern und gewieften Händlern, die ihr Glück in der fremden Welt Afrikas gesucht und manchmal auch gefunden haben. Eine ähnlich intensive Ausstrahlung besitzt die Altstadt auf der Tropeninsel Lamu. Auch hier ist das Leben von Entdeckern und Kaufleuten aus längst vergangenen Zeiten fast körperlich zu spüren. Unterstrichen wird diese ganz besondere Atmosphäre dadurch, dass es auf der Insel keine motorbetriebenen Fahrzeuge gibt. Esel übernehmen hier die meisten Transportaufgaben, so wie sie es schon seit Urzeiten tun.
Das meistbesuchte Ziel in Kenia ist jedoch Diani Beach. An dem 10 Kilometer langen, paradiesisch weißen Sandstrand treffen sich Touristen aus aller Welt, um die Sonne, das unbeschwerte Leben und ihren Urlaub zu genießen. Als Basis für weitere Ausflüge und Safaris ist Diani Beach mit seiner erstklassigen Infrastruktur perfekt geeignet. Shoppingmalls und Restaurants sind hier genauso zu finden wie ein breites Wassersportangebot.

Ein Urlaub in Kenia kann so vielfältig sein wie die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen, die dieses wunderbare Land immer wieder besuchen. Jeder wird hier genau den Traumurlaub finden, den er sich vorgestellt hat.

Top Artikel in Kenia