Skip to main content

Los Angeles

Die Entertainment-Metropole hat sich nicht nur mit Hollywood, den weltbekannten Stars und der Film- und Fernsehindustrie einen Namen gemacht, die zweitgrößte Stadt der USA wartet auch mit der weltweit höchsten Dichte an Museen auf. In jedem der 15 Stadtviertel finden Touristen zahlreiche Attraktionen. Kultur- und Kunstliebhaber kommen in L.A. ebenso auf ihre Kosten wie Sonnenhungrige, die an den Stränden der Pazifikküste entspannen können. Los Angeles ist mit seinen luxuriösen Boutiquen und gigantischen Malls ein Einkaufsparadies. Unterhaltung wird nicht nur tagsüber groß geschrieben. L.A. ist für das ausgelassene Nachtleben und die angesagten Clubs weltweit bekannt. Kinderträume werden in Disneyland und den besuchenswerten Themenparks wahr.

Lage:

Die größte Stadt Kaliforniens liegt im Westen der USA, direkt am Pazifischen Ozean. Die Stadt der Engel grenzt sowohl südlich als auch nördlich an die wundervolle Buchten von Santa Monica, Malibu und Venice. Los Angeles wird östlich und nördlich von Bergen umgeben. Das nördlich gelegene San Fernando Valley wird einerseits vom Griffith Park, andererseits von der Bergkette Santa Monica von Downtown abgeschnitten.

Fortbewegung:

Auf Grund der gigantischen Ausdehnung der Stadt, empfiehlt sich ein Mietwagen. Alternativ können die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden. Besonders komfortabel sind Fahrten mit den Taxis, jedoch können die Preise auf Grund der großen Distanzen sehr hoch ausfallen.

Los Angeles

Los Angeles @iStockphoto/Chris Pritchard

Theater District am Broadway:

Der Broadway ist nicht nur die bedeutendste Shoppingstraße der Latinos, sondern auch ein Eldorado für Kino- und Theaterbesucher. Der Broadway Theater District befindet sich zwischen der dritten und sechsten Straße und beherbergt zahlreiche weltbekannte Premierekinos wie beispielsweise das Arcade und das Rialto. Das Bradbury Building ist für sein wundervolles Atrium bekannt. Das Electric Theatre, das älteste Kino der USA, wurde 1902 errichtet. Besonders exklusiv ist das 1931 errichtete Los Angeles Theater. Das vom Baustil der Neorenaissance geprägte Orpheum zählt zu den bekanntesten Traditionskinos.

Hollywood Boulevard:

Das 1927 erbaute Grauman’s Chinese Theatre erinnert an eine chinesische Pagode. Touristen können im Eingangsbereich des Theaters die Hand- und Schuhabdrücke weltbekannter Filmstars bewundern und fotografieren. Das Grauman`s Egyptian Theatre wurde 1922 eröffnet und beeindruckt mit seinen ägyptischen Stilelementen. Zu den Highlights zählt das einstige Kodak Theatre, welches heute unter der Bezeichnung Dolby Theatre bekannt ist.

Walk of Fame:

Zu den Highlights des Hollywood Boulevards zählt der weltbekannte Walk of Fame, der von den Sternen prominenter Filmstars und Musiker geschmückt wird. Ein Bummel über den Walk of Fame sollte auf dem Pflichtprogramm stehen.

Hammer Museum:

Kulturbegeisterte können im Hammer Museum eine umfangreiche Kollektion von sowohl alten Meistern als auch Impressionisten aus Frankreichbewundern.

Southwest Museum:

Dieses Museum beherbergt sehenswerte indianische Exponate.

Los Angeles County Museum of Art:

Das größte Kunstmuseum der Westküste sorgt seit 1910 mit der umfangreichen Kollektion von mehr als 1000 amerikanischen und koreanischen Ausstellungsstücken ebenso wie mit islamischen Exponaten für Begeisterung.

Museum of Contemporary Art:

Das 1986 erbaute Museum hat sich mit der beeindruckenden Kollektion von Kunstwerken und Skulpturen weltbekannter Künstler einen Namen gemacht.

Santa Monica Museum of Art:

Zeitgenössische Kunst kann in Santa Monica bewundert werden.

Getty Center:

In Brentwood, einem Stadtteil im Westen der Metropole, finden Besucher nicht nur ein interessantes Museum mit rund 50.000 Kunstschätzen, sondern auch wissenschaftliche Einrichtungen. Zu den Highlights zählen klassische Skulpturen und Gemälde. Sehenswert sind auch die Zeichnungen, Fotos und Manuskripte.

Hollywood Entertainment Museum:

Das familienfreundliche Filmmuseum bietet von Dienstag bis Sonntag einen Einblick in die
Entstehung von Filmen. Zu den besonderen Attraktionen gehören nicht nur originale Sets der populären Serie Star Trek, sondern auch zahlreiche Requisiten und ausgefallene Kostüme.

General Phineas Banning Residence Museum:

Das Museum beherbergt eine Kollektion von geschichtsträchtigen Postkutschen, die aus dem 19. Jahrhundert stammen. Einen Besuch wert ist auch die Ausstellung, in welcher Besucher die Geschichte des Hafens von L.A. kennen lernen.

ivic Center:

Walt Disney Concert Hall:Hollywood Bowl:

Das natürliche Amphitheater liegt in der hügeligen Landschaft von Hollywood eingebettet und stellt den Sitz des Los Angeles Philharmonica Orchestras dar. Im Sommer locken Konzerte Musikfans aus aller Welt an.

Kathedrale:

Zu den sakralen Highlights der Innenstadt zählt die postmoderne Kathedrale Our Lady of the Angels, die 2002 errichtet wurde.

Fremdartige Kulturen:

Los Angeles wurde von den Einwanderern unterschiedlicher Herkunft geprägt. Bei einem Bummel über durch Chinatown und Little Tokyo können Touristen fremdartige Kulturen kennen lernen.

Hollywood:

Bei einem Aufenthalt in Los Angeles sollte der Besuch von Hollywood auf dem Pflichtprogramm stehen. Filminteressierte sollten sich eine Führung durch die Universal Studios nicht entgehen lassen. Auch Warner Bros bietet interessante Führungen an und bietet einen Einblick in die Filmindustrie.

Hollywood Sign:

Das Wahrzeichen von Hollywood wartet mit 15 Meter hohen Buchstaben auf, die 1923 ursprünglich für Werbezwecke aufgestellt wurden. Vom Beachwood Drive kann das Hollywood Schild aus einer Entfernung von 100 Metern bewundert und fotografiert werden.

Eindrucksvolle Gebäude in Downtown:

Das zehnthöchste Bauwerk der Vereinigten Staaten, der U.S. Bank Tower, bietet mit seinen 310 Meter Höhe einen faszinierenden Anblick. Besonderen Eindruck hinterlassen sowohl das Staples als auch Aon Center und der City National Tower.

Union Station:

Der Hauptbahnhof der Millionenmetropole wurde 1939 in der Almenda Street errichtet. Die Kombination aus Elementen der spanischen Kolonialzeit und des Art Deco Stils beeindruckt Besucher aus aller Welt. Die Union Station ist auch vom Mission Revival und vom maurischen Baustil geprägt.

Los Angeles Public Library:

Die Bibliothek in der fünften Straße zählt zu den architektonischen Meisterleistungen. Bemerkenswert ist die Turmhalle, die einer Kirche ähnelt und auch die historischen Holzdecken stellen mit wundervollen Malereien einen Blickfang dar.

Sehenswerte Architektur:

Die Watts Towers zählen ebenso wie das Capitol Records Building zu den markantesten Bauwerken. Zu den schönsten Villen von Los Angeles zählen die beiden Villen Gamble und Novel ebenso wie die Irving Gills. Einen wahren Blickfang stellen die Häuser Schinler, Ennis und Hollyhock dar. Eines der bemerkendwertesten Gebäude stellt die 1960 erbaute Malin Residence dar, die an ein UFO erinnert.

Griffith Park:

Der größte Park der Stadt lädt nicht nur zu einem Spaziergang, sondern auch zum Besuch des Gene Autry Western Heritage Museums ein. Der Park beherbergt ein Observatorium und ein Planetarium. Der Zoo im Griffith Park lädt Groß und Klein zu einer Erkundungstour ein.

Hancock Park:

Zu den Highlights zählt La Brea im Hancock Park. Besucher finden hier nicht nur natürliche Asphaltgruben, sondern faszinierende Fossilien aus der letzten Eiszeit.
Touristen sollten sich keinesfalls den Besuch des George C. Page Museums entgehen lassen. Das Museum hat sich mit seinen spektakulären Funden einen Namen gemacht. Skelette von Mammuts und Säbelzahntiger können ebenso bestaunt werden wie die Überreste von Riesenfaultieren. Bisher brachte die Teergrube mehr als 100 Tonnen Fossilien und etwa 4 Millionen Knochen und Überreste hervor.

Exposition Park:

Der Besuch des Parks ist für Naturfreunde und Kulturbegeisterte absolut empfehlenswert, da sich auf dem Areal das Naturhistorische Museum befindet. Interessant ist auch der Besuch des Memorial Coliseums.

Disneyland:

Kinderträume werden in Disneyland wahr. Der Freizeitpark in Anaheim ist für seine acht Themenparks, die abenteuerlichen und gemütlichen Fahrgeschäfte, unzählige Spezialeffekte und die besuchenswerten Shows bekannt. Kinderaugen werden beim Anblick der Wald Disney Figuren und der aufwendigen Straßenparaden höher schlagen.

Universal Studios Hollywood:

Der familienfreundliche Themenpark ist in den Upper und Lower Lot untergliedert. Zu den Highlights des Upper Lots zählen die Tram Tour durch das Filmstudio und eindrucksvolle Live-Shows. Die Hauptattraktionen des Lower Lots gehören der Jurassic Park- The Ride ebenso wie die Rache der Mumie und Backdraft.

Paramount Picture und Warner Bros Studios:

Für Groß und Klein stellt die rund zweistündige Besichtigung des Filmgeländes ein Highlight dar. Besucher erhalten einen Einblick in die Geschichte des Films und zahlreiche Kulissen bekannter Filme laden zu einem Besuch ein.

National Forest:

Waldspaziergänge und Wanderungen sind im Angeles National Forest möglich.

Strände:

Los Angeles begeistert mit einer Küstenlinie von 115 Kilometer, die von Santa Monica bis Malibu und Venice Beach reicht. Sonnenhungrige können am breiten Sandstrand entspannen, während sportlich Aktive zwischen trendigen Wassersportarten wählen können.

Sunset Strip:

Entlang des Sunset Boulevards reihen sich zahlreiche Bars und Nightclubs.

Top Artikel in Las Vegas