Skip to main content

San Francisco und seine Sehenswürdigkeiten

San Francisco befindet sich an der kalifornischen Küste und liegt etwa 650 Kilometer nördlich der Metropole Los Angeles. San Francisco liegt direkt an einer großen ucht, die einen riesigen natürlichen Hafen bildet und sich auch teilweise von dem Gebirge an den Küsten schützt. Die Stadt selbst ist sehr bekannt für ihre hügeligen Straßen, die viktorianischen Häuser und die fantastische Bucht von San Francisco und seine umliegenden Berge. Das Klima ist ein ganz besonderes, denn hier gibt es meistens sehr warme Sommer, aber dennoch kalte Winter. Der Tenperaturwechsel istn icht sonderlich extrem, aber es gibt konstante Brisen, die vom Pazifik aus wehen und den Sommer auf gemäßigte Temperaturen herablassen. Frost im Winter gibt es so gut wie nie, dennoch sollte man sich in den Übergangsjahreszeiten eine Jacke mitbringen, da gerade in den Abendstunden die Temperaturen etwas frisch sein können – auch im Sommer. Die Metropole San Francisco gehört zu den absolut beliebtesten Urlaubszielen in den USA. Es gibt viele hügelige Straßen, die gesäumt sind mit farbenfrohen Häusern, türkisfarbenen Hafenbuchten oder bergigen Abhängen. Die Küste ist umgeben von Bergen und den berühmten Cable Cars – jenen altertümlichen Trambahnen, die die Stadt sei tjeher auszeichnen und die Touristen stilvoll durch die ganze Stadt befördern. Sie machen aus San Francisco eine der schönsten Städte der gesamten Vereinigten Staaten.

San Francisco hat einen sehr markanten Charakter, der von den vielen verschiedenen Kulturen in Amerika geprägt ist. Da wären zunächst die spanischen Kolonialeinwohner, die Goldsucher oder auch jene Bürger von afrikanischer, europäischer oder auch asiatischer Herkunft. All diese Einwohner machen die kalifornische Metropole zu einem riesigen Schmelztiegel der Kulturen und reflektierne die Vielseitigkeit dieser Stadt.

Neben den zahlreichen Attraktionen der stadt gibt es auch einige ethnische Nachbarschaften wie zum Beispiel Chinatown oder Japantown. Diese besitzen neben vielen traditionellen Restaurants auch landestypische Geschäfte. Jede einzelne Gemeinde besitzt eine große EInwohnerzahl und bietet einen bewundernswert realen asiatischen Charakter – ganz so, als wäre man wahrhaftig in Asien. Das Viertel North Beach kennt man vor allem für seine italienischen Bewohner, dagegen ist die Mission Gegend eine spanischstämmige Gegend.

San Francisco

San Francisco ©TK

Auch die Embarcadero, eine breite Straße, die an der Bucht entlang führt und gesäumt von Restaurants, verschiedenen Geschäften und touristischen Attraktionen ist, besitzt außerdem viele Geschäfte und Einkaufszentren, die vor allem Touristen anziehen. Sehr bekannt ist auch der alte Fischereihafen Fisherman’s Wharf. Hier gibt es immer noch jede Menge tätiger Fischerboote und einen großen Fischmarkt, der regelmäßig stattfindet. Natürlich können hier jeden Tag frische Spezialitäten aus dem Meer genossen werden. Souvernirgeschäfte, Ausflugsfähren und andere touristische Highlights finden sich hier selbstverständlich zur Genüge. Fisherman’s Wharf ist auch ein idealer Ausgangspunkt zur berühmten Gefängnisinsel Alcatraz. Diese Route ist sehr bekannt und solltevorher unbedingt reserviert werden. Natürlich kann man auch eine der vielen Fähren nehmen, um zum Beispiel das USS Hornet Aircraft Carrier Museum zu besichtigen. Dies befindet sich etwas nördlicher in Oakland.
San Francisco ist eine Stadt, die man einmal im Leben unbedingt gesehen haben sollte – kaum woanders wird man sokch einen großen kulturellen Einfluss verschiedener Länder und Gegensätze spüren. Diese Stadt ist ein absolutes Highlight in Kalifornien.

Top Artikel in Nordamerika