Skip to main content

Baltrum

Umgarnt wie eine Prinzessin liegt die kleinste bewohnte der Ostfriesischen Inseln Baltrum genau mittig in der Nordsee zwischen den großen und beschützenden Nachbarn Norderney im Westen und Langeoog im Osten.

Nur 500 Menschen leben auf dem 6,5 km² großen Eiland dauerhaft. Ihr Geschäft ist natürlich der Fremdenverkehr, seit Baltrum 1966 zum staatlich anerkannten Nordseeheilbad wurde, kommen jährlich bis zu 30.000 Gäste. Jedoch ist die Insel bis heute ein autofreies Revier. Besucher werden es als Zeitreise empfinden, oder einfach „back to basic“ – wenn sie ihr Gepäck per Bollerwagen in das Feriendomizil transportieren oder sehen wie Gastronomen von Pferdewagen beliefert werden. Baltrum ist sehr speziell, zählt zum Landkreis Aurich in Niedersachsen und bittet seine Besucher darum, Fahrräder NICHT mitzubringen! Baltrum ist wie eine große Fußgängerzone, alles ist gut zu Fuß erreichbar, daher benötigt man auch keinen Drahtesel. Die Infrastruktur wird dem Tourismus mehr als gerecht, es gibt eine Sparkasse, eine Volksbank, eine Arztpraxis, genügend Einkaufsmöglichkeiten, nette Cafès, gemütliche Bars und inseltypische Restaurants servieren fangfrische Meeresspezialitäten direkt aus der großen Schatzkammer der Nordsee. Zudem gibt es diverse Freizeitmöglichkeiten wie Rundflüge oder Flüge nach Helgoland, einen Tennisplatz, Inselwanderungen, Kutschfahrten, Marionettentheater und während der Hauptsaison vom 15. Mai bis 30. September wird am Strand Morgengymnastik angeboten, für einen frischen Start in den Tag.

Baltrum

Baltrum ©iStockphoto/vora

Die Anreise nach Baltrum bedarf entweder einer Fähre oder einem Flugzeug, da die Insel in der offenen Nordsee liegt und keinerlei Steg zum Festland aufweisen kann. Die Reederei Baltrum Linie fährt mit ihren Personenfähren in regelmäßigen Abständen und einer Fahrzeit von ca. 30 Minuten die kleine verträumte Nordseeinsel ab Neßmersiel an. Tickets können Sie direkt vor Ort am Hafen erwerben – ein Automat steht bereit, oder direkt auf dem Schiff können Sie ebenfalls einen Fahrschein lösen.  Mit dem Flugzeug ist Baltrum ab Norden-Norddeich per Charterflug erreichbar. Nur 8 Minuten benötigt die Maschine für den Transfer in luftiger Höhe. Der offizielle Webauftritt der Insel hilft Ihnen auch bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft. Ferienwohnungen, Pensionen, Hotels, Sie haben die Qual der Wahl. Auch Camping ist gestattet, auf dem Areal des Niedersächsischen Turnerbundes, hierbei sei aber wieder bedacht: ausschließlich Zelte sind erlaubt, keine Wohnmobile.

Baltrum ist verträumt aber nicht verschlafen, beschaulich aber nicht langweilig. Einfach mal abschalten – bei gesundem Klima, frischer Nordseebrise, Spaziergänge durch Idylle und feinen Sandstränden entlang. Baltrum verspricht es nicht nur – Baltrum hält auch was es verspricht.

Top Artikel in Orte an der Nordsee