Skip to main content

Flüge an die Nordsee

Ein Urlaub an der Nordsee bietet Erholung in wunderschöner Umgebung. Nicht umsonst sind die deutschen Nordseeinseln mit ihrem gesunden Klima begehrte Reiseziele. Die Urlaubsangebote sind riesig, die Auswahl vielfältig. Doch wie kommt man am schnellsten zum gebuchten Urlaubsziel, wenn man lange Auto- oder Bahnfahrten vermeiden möchte? Die Antwort ist ganz einfach: Mit dem Flugzeug. Immer mehr Flughäfen in ganz Deutschland passen ihre Flugstrecken an, um Urlauber schneller an die Nordsee zu bringen.

Flüge an die Nordsee: Von Hamburg nach Juist und Norderney

Zu den im Osten gelegenen Ostfriesischen Inseln zählen Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge. Bekannte Städte Ostfrieslands sind Jever, Emden und Wilhelmshaven. Wer auf Juist oder Norderney Urlaub machen möchte, kann nach Hamburg fliegen und von dort direkt weiter nach Juist oder Norderney. Zwischen den Inseln gibt es außerdem Verbindungen zu anderen Urlaubsorten an der Nordsee.

Flughafen Sylt als wichtigster Airport mit vielen Nordsee-Verbindungen

Die Nordfriesischen Inseln sind sehr begehrt. Zu ihnen gehören Sylt, Föhr, Amrum, Pellworm und Halligen. Aber auch Husum und St. Peter Ording sind in Nordfriesland sehr beliebt. Der Flughafen Sylt bietet von zahlreichen Städten Deutschlands ganzjährig direkte Flüge an die Nordsee. Direktverbindungen zum Flughafen Sylt bestehen von Berlin-Tegel, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln/Bonn, München, Münster/Osnabrück und Stuttgart.

Ein zusätzlicher Flugbetrieb besteht zwischen den Inseln Sylt und Föhr. Der Flughafen Husum bietet im Sommer individuelle Charterflüge zu regionalen Flugplätzen an, die telefonisch oder per E-Mail erfragt werden können.

Flüge nach Helgoland

Die besonders beliebte Insel Helgoland ist sehr gut mit dem Flugzeug zu erreichen. Von Heide/Büsum im Dithmarschen sowie von Bremerhaven, Cuxhaven, Hamburg und Bremen gibt es direkte Flugverbindungen nach Helgoland.

Hamburg: Ideale Verbindung für Flüge an die Nordsee

Hamburg ist nicht nur eine interessante Stadt, sie beherbergt auch den wichtigsten Airport des Festlandes und ist somit ideal für die Weiterreise zu den Nordseeinseln. Regelmäßige Direktflüge nach Hamburg gibt es von Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Friedrichshafen, Hannover, Karlsruhe, Köln/Bonn, München, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart.

Flughafen Hamburg

Flughafen Hamburg ©TK

Von Hamburg aus kann man nach Juist, Norderney, Sylt und Helgoland weiterfliegen. Für die Weiterreise nach Büsum, St. Peter Ording, Föhr oder Pellworm stehen in den Sommermonaten kleine Propellerflugzeuge bereit. Hamburg verbindet aber auch einige wichtige Städte im Elbe-Weser-Dreieck, so zum Beispiel Bremen, Bremerhaven und Cuxhaven. Während der Hauptsaison – etwa von März bis Oktober – bietet der Regionalflughafen Bremerhaven auf Anfrage Flüge nach Helgoland an.

Weiterreise mit Bus, Bahn oder Fähre

Flüge an die Nordsee sind in ansprechender Auswahl vorhanden, aber auch Urlaubsziele, die nicht direkt angeflogen werden können, sind bequem per Bus, Bahn oder Fähre erreichbar. Ein sehr gut ausgebautes Verkehrsnetz sorgt für eine angenehme Weiterreise zum gewünschten Urlaubsort.

Hopping von Insel zu Insel mit kleinen Propellermaschinen

Richtig Spaß macht das Fliegen von Insel zu Insel. Mit kleinen Propellermaschinen kann man in nur 15 Minuten von Sylt nach Föhr fliegen. Das Insel-Hopping wird zwischen Mai und September einmal täglich von der Fluggesellschaft Hanseflug angeboten.

Die Fluggesellschaft OLT bietet von Juni bis September zweimal wöchentlich einen Pendelverkehr zwischen Sylt und Helgoland an, ideal als Tagesausflug oder – wer länger verweilen möchte – mit Übernachtung.

Top Artikel in Orte an der Nordsee