Skip to main content

Husum

„Am grauen Strand, am grauen Meer und seitab liegt die Stadt“ – so beschrieb der berühmteste Sohn der norddeutschen Stadt Husum, Theodor Storm, seinen Heimatort an der Nordsee. Etwa 23.000 Einwohner zählt die 26 qkm große Fläche im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein. Angrenzend an die Schleswigsche Geest gehören zu Husum neben der Innenstadt und der Altstadt die Stadtteile Nordhusum, Porrenkoog, Osterhusum, Osterhusumfeld, Norderschlag, Dreimühlen, Rödemis, die Fischersiedlung, Neustadt, das Gewerbegebiet Ost, Kielsburg, Rosenburg, Schobüll, Halebüll, Hockensbüll und Lund an.

Sehenswert ist Husum allemal, so hat die Stadt kulturell einiges zu bieten. Das Leben von Theodor Storm wird eingehend in seinem Wohnhaus dokumentiert, in dem der Dichter von 1866 bis 1880 lebte.

Die Husumer Bucht liegt idyllisch mit Sicht auf endlose Weiten zwischen der Halbinsel Eiderstedt, der Schobüller Geest, nahe den nordfriesischen Halligen und Inseln sowie dem Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer an der Nordsee. Gesundes Klima und Erholung sind Ihnen garantiert. Hier oben im Norden, zwischen Ebbe und Flut, Watt und Prielen, Heide und Marsch gibt es unendlich viel zu entdecken. Neben der historischen Altstadt die kulturell Interessierte begeistern wird, kommen auch Wanderurlauber in einer einzigartigen Naturlandschaft auf ihre Kosten. Im Schobüller Wald wurde ein traumhafter Erlebnispfad angelegt, entlang der Salzwiesen mit unverbautem Blick über das Wattenmeer. Der Schobüller Berg ist 31 Meter hoch und zeigt Einblicke in die einzigartige deichfreie Region der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. Husum ist auch Territorium von Surfern und Pferdeliebhabern, denn Storm-Liebhaber wissen: Husum ist „Schimmelreiter“-Gebiet. Unzählig viele Schafe werden Ihnen zudem auf den Streifzügen durch das schöne Land begegnen.

Husum

Husum ©iStockphoto/Coqrouge

Höhepunkt der natürlichen Schönheit feiern die Husumer Bürger alljährlich beim traditionellen Krokusblütenfest. Wenn die Wiesen und Felder im Frühjahr violett leuchten, rüsten sie für ein buntes Fest mit Kunsthandwerkermarkt, der von einem offenen Verkaufssonntag begleitet wird und mit der Wahl zur Husumer Krokusblütenkönigin seinen krönenden Abschluss findet.

Die Stadt welche als so grau beschrieben wurde hat sich im Laufe der Jahre zu einer lebendigen, vielfältigen und bunten Metropole am Meer entwickelt. Das „Tor zur Halligwelt“ lädt Gäste zu einem romantischen Spaziergang an der maritimen Hafenmeile ein – in Husum entdeckt man nordfriesische Traditionen vermischt mit modernem Lifestyle, Gastfreundschaft und individuellem Flair. Genießen Sie fangfrische Nordseekrabben an den berühmten „Krabbentage“, die festlichen Husumer Hafentage im August, die zauberhaften Kulturnächte und Husumer Sommerkonzerte in St. Marien. Nordfriesische Lammtage, das Internationale Musikfest Hattstedt sowie die Husumer Hafentage und der Nordfriesischer Bauernmarkt sind einige weitere Veranstaltungen die während des ganzen Jahres keine Langeweile in Husum aufkommen lassen.

„Doch hängt mein ganzes Herz an dir, Du graue Stadt am Meer“. Theodor Storm

Top Artikel in Orte an der Nordsee