Skip to main content

Loxstedt

Auf den Kfz-Kennzeichen steht CUX, und damit ist klar: Loxstedt zählt zum Landkreis Cuxhaven, dem nördlichsten Kreis des Bundeslandes Niedersachsen. Die Gemeinde in der Norddeutschen Tiefebene erstreckt sich über eine Fläche von rund 141 000 Quadratkilometern und umfasst 21 Ortschaften. Obwohl eine direkte Anbindung nicht gegeben ist, profitiert die Kommune doch in touristischer Hinsicht von der Nähe zur Nordsee. Freunde des Wassersports strömen vor allem an die Weser. Unweit der Mündung in die Nordsee bildet der Fluss die westliche Grenze der Gemeinde.

Loxstedt wird wesentlich geprägt durch die Lage im Süden der Seestadt Bremerhaven. Besonders der Rückgang der Landwirtschaft hat die Entwicklung zu einer Art „Schlafgemeinde“ beschleunigt. Unter den rund 16 000 Einwohnern befinden sich viele Pendler, die in Bremerhaven, einer der größten Hafenstädte Europas, ihren Arbeitsplatz haben, aber in Loxstedt wohnen. Nicht zuletzt aus diesem Grund ist es den Verantwortlichen in Verwaltung und Politik auch ein Anliegen, den Tourismus weiter zu fördern.

Landschaftliche Vielfalt und idyllische Dörfer

Potential ist reichlich vorhanden. Reizvoll für Reisende sei die Region durch „Wasser, Wind und Weite“, gibt der Verein für Tourismus und Heimatpflege, kurz TOURILOX, die Devise aus und führt zahlreiche Vorzüge des „Geheimtipps“ für Feriengäste auf. Dazu gehören neben einer vielfältigen Landschaft, idyllischen Moor- und Geestdörfern und eben der Tatsache, dass die Nordsee nur den berühmten Katzensprung entfernt ist, diverse Sport- und Kulturangebote, eine gepflegte Gastronomie und Urlaubsquartiere für jeden Anspruch.

Das abwechslungsreiche Gemeindegebiet und die Umgebung im Elbe-Weser-Dreieck lassen sich hervorragend zu Fuß oder per Fahrrad erkunden. So bieten sich ausgeschilderte Rundwanderwege oder auch individuell gewählte Routen an, um auf durchweg flachen Pfaden einzelne Ortschaften kennenzulernen. Da ist zuerst Loxstedt selbst zu nennen, wo das bürokratische Herz der gleichnamigen, in der heutigen Form 1974 geschaffenen Einheitsgemeinde schlägt. Ein Ort mit Vergangenheit: Aus Archiven geht hervor, dass Loxstedt schon im Jahr 1059 erstmals in einer Urkunde Erwähnung fand, als Lacstidi, was so viel wie „Siedlung an der Lache“ bedeutet. Archäologische Funde weisen sogar darauf hin, dass hier wahrscheinlich schon in der mittleren Steinzeit Menschen lebten.

Interessante Routen für Radler und Wanderer

Jeder Ort für sich ist einen Besuch wert, die vergleichsweise großen Ortschaften wie Stotel, Bexhövede und eben der Verwaltungssitz Loxstedt genauso wie winzige, beschauliche Dörfer mit nur wenigen Einwohnern, etwa Holte, Hetthorn und Maihausen. Die Liste der Ortschaften komplettieren (nach Alphabet) Büttel, Dedesdorf, Donnern, Düring, Eidewarden, Fleeste, Hahnenkamp, Lanhausen, Nesse, Neuenlande, Overwarfe, Schwegen, Stinstedt, Ueterlande und Wiemsdorf. Die alten Namen stammen vorwiegend aus der plattdeutschen Sprache, und Plattdüütsch wird hier immer noch häufig „geschnackt“.

Neben interessanten Wanderwegen, unter anderem am Weserdeich entlang, gibt es auch etliche ausgewiesene Routen für Radler mit Distanzen von 8 bis 37 Kilometern. Auch geführte Fahrradtouren werden gelegentlich angeboten. Alle „amtlich“ vermessenen und mit Info-Tafeln versehenen Strecken sind übrigens digitalisiert. Die GPS-Tracks können direkt aufs Navigationsgerät geladen werden. Herkömmliches Kartenmaterial ist selbstverständlich auch erhältlich. Dies gilt auch für die 7,6 Kilometer lange, aber auch eine Abkürzung bietende „Rolli-Route“ im Bereich Dedesdorf. Sie führt ausschließlich über asphaltierte Wege und wurde von einem Hamburger Feriengast, der auf den Rollstuhl angewiesen ist, getestet und für sehr gut geeignet befunden.

Loxstedt

Loxstedt ©iStockphoto/Jasmin Awad

Sagenhafte Wege und moderne Schatzsuche

Eine Loxstedter Spezialität im umfangreichen Streckennetz sind die beiden liebevoll gestalteten und unterhaltsamen Sagenwege. Sie geleiten Wanderer und Radler auf die (angeblichen) Spuren von Zwergen, Drachen und anderen geheimnisvollen Gestalten und sind gerade für Familien mit Kindern empfehlenswert. Die inhaltliche Grundlage bildet „Hake Betken siene Duven – Das große Sagenbuch aus dem Land an der Elb- und Wesermündung“, 1993 herausgegeben von den „Männern vom Morgenstern“ (Bremerhaven).

Die Sagenwege sind in beide Richtungen ausgeschildert; zur zusätzlichen Orientierung wird am besten ein Gemeindeplan zur Hand genommen. Der erste Weg führt etwa 27 Kilometer durch das östliche Gebiet der Kommune und klärt unter anderem darüber auf, was es mit dem Raubritter und den Glocken von Bexhövede, dem Drachenstein bei Donnern und der Leutnantsbrücke in Düring auf sich hat. Auf der zweiten Tour im Westbereich (29 Kilometer) geht es zum Beispiel um „Das Schwarze Meer im Moor“ und die Frage „Wie Landwürden zu Oldenburg kam“.

Auf den Sagenwegen geht es vorwiegend zurück ins historisch-legendäre Loxstedt. Dem Trend zum Geocoaching verschließt sich TOURILOX zur Freude der Feriengäste auch nicht. Die moderne Schatzsuche mit Hilfe von Hightech-Geräten soll Jung und Alt die Natur wieder näherbringen und sie dabei in Abenteueratmosphäre auch auf Sehenswürdigkeiten aufmerksam machen.

Wassersport auf der Weser und Schwimmen im See

In geringer Entfernung zum Meer, nahe der Weser und einigen ihrer Nebenflüsse, ist in Loxsport natürlich der Wassersport in all seinen Facetten ein großes Thema. Acht Kilometer Weserufer bieten ein ideales Terrain für Segeltörns und Bootsfahrten. Der feine Sandstrand bei Dedesdorf lädt darüber hinaus zum Faulenzen, Sonnenbaden und Beobachten vorbeiziehender Schiffe ein. Schwimmen in der Weser ist bei ablaufendem Wasser möglich. An der Seefahrtschule Wesermünde in Loxstedt kann der Sportbootführerschein erworben werden.

Wasserratten, aber auch Surfer und Angler schätzen den Stoteler See. Er ist Anfang der 1970-er Jahre im Zuge des Baus der Autobahn A 1 aus einer ehemaligen Kiesgrube hervorgegangen und Mittelpunkt eines beliebten kleinen Erholungsgebiets. Der rund einen Kilometer lange und 30 Hektar große See hat Wasser guter, regelmäßig überprüfter Qualität und verfügt über einen Sandstrand mit DLRG-Station. Der Eintritt ist frei. Passionierte Surfer müssen sich an den Windsurfing-Club Wesermünde wenden, wenn sie sich Stotel auf ihr Brett schwingen möchten.

Pferdesport und Vergnügen beim Boßeln

Wer sich gern per Kanu fortbewegt, ist an der Lune richtig, einem sogenannten Wiesenfluss, der sich in Schleifen durch das Gemeindegebiet schlängelt. Bei der „Alten Lune“ handelt es sich um ein stehendes Gewässer, das in Folge der Neutrassierung eines Abschnitts der Lune entstanden ist. In diesem Bereich finden Wasserwanderer sechs Einsetzstellen für Kanus vor. Kajaks und Kanadier können auch geliehen werden können.

Der Landkreis Cuxhaven ist traditionell eine Pferdezucht- und Reitsportregion. So haben hier auch Urlauber Gelegenheit, das sprichwörtliche Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde zu genießen. Oder sie können, wenn sie nicht selbst in den Sattel steigen mögen, bei Dressur- und Springturnieren zuschauen, wie Rösser und Reiter ihr Glück im Wettstreit versuchen. In der kalten Jahreszeit es ist geradezu ein „Muss“, einmal das Frischluftvergnügen Boßeln auszuprobieren. Dieses vorwiegend in Norddeutschland ausgeübte, uralte Kugelspiel über Stock und Stein ist in der Regel mit einem zünftigen Grünkohlessen („Kohl und Pinkel“) verbunden. Ein hochprozentiger Schluck aus der Schnapsbuddel darf nicht fehlen.

Großes Angebot an Quartieren und Speisen

Apropos Speisen und Getränke: Jeder kommt in Loxstedt auf seinen Geschmack. Restaurants, Gaststätten und Cafés verwöhnen die Gäste mit allem, was Küche und Keller hergeben. Klar, das besonders Fisch oft auf den Tisch kommt, wo die Quellen doch so nahe liegen. Gourmets entscheiden sich vielleicht auch, mal das renommierte Fischereihafenrestaurant in Bremerhaven zu besuchen. Die Exklave des Bundeslandes Freie Hansestadt Bremen lockt auch mit dem Klimahaus und dem Deutschen Schiffahrtsmuseum am Alten Hafen sowie dem Auswandererhaus am Neuen Hafen.

TOURILOX hilft nicht nur bei der Freizeitgestaltung, sondern auch bei der Quartiersuche. In der Gemeinde Loxstedt stehen Unterkünfte verschiedenster Komfort- und Preiskategorien zur Verfügung. Neben Hotels und Pensionen gibt es gemütliche Privatzimmer und viele familiengerechte Ferienwohnungen. Ein gut ausgestatteter Campingplatz ist in Düring eingerichtet. Reisemobile können am Sportboothafen in Dedesdorf abgestellt werden.

Top Artikel in Orte an der Nordsee