Skip to main content

Wangerooge

2 km östlich der Insel Spiekeroog liegt im Niedersächsischen Wattenmeer mit nur knapp 8 km² Fläche nach Baltrum die zweitkleinste bewohnte der Ostfriesischen Inselkette, Wangerooge. Gleichzeitig stellt sie das östlichste Eiland dar und ist genau wie alle Nachbarn ebenfalls zum Nordseeheilbad erklärt worden. Aufgrund des guten Seeklimas kommen Kurende aus dem gesamten Bundesgebiet auf die autofreie Insel. Besonders Atemwegserkrankungen und Hautprobleme werden durch die jodhaltige Luft gelindert, Schlicktherapien und Meersalzbehandlungen gehören zu den angewandten Kurmitteln.

Der beliebte Kurort gehört zum Landkreis Friesland in Niedersachsen. Etwa 1.000 Menschen leben dauerhaft auf Wangerooge, dabei ist die Insel 8,5 km lang und maximal 2,2 km breit. Da kennt schon jeder jeden. Die überschaubare Insel ist 7 km vom Festland entfernt und wegen Ebbe und Flut unregelmäßig per Personenfähre erreichbar. Bis zu fünfmal täglich pendelt das Schiff zwischen Wangerooge und Harlesiel, das liegt zwischen Wilhelmshaven im Osten, Norden im Westen und Wittmund im Süden. Hierbei ist zu beachten dass keine Pkws mitgenommen werden dürfen. Stellplätze sowie Garagen werden am Fähranlegen wie auch am Flugplatz von Harlesiel ausreichend zur Verfügung gestellt. Die Überfahrt dauert etwa 50 Minuten.

Wangerooge

Wangerooge ©iStockphoto/Axel Ellerhorst

90.000 der jährlich 200.000 Gäste Wangerooges reisen allerdings per Flugzeug an. Etwa 700 Meter von Harlesiel entfernt befindet sich der Flugplatz Harle. Von hier fliegt die Fluggesellschaft „Luftverkehr Friesland Harle“ täglich fast im Stundentakt den Verkehrslandeplatz Wangerooge an. Zu ihrer Flugzeugflotte gehören Propellermaschinen wie die Cessna 172 XP und die Britten-Norman BN-2 Islander.

Wangerooge besitzt zudem eine Inseleisenbahn. Diese wird von der Deutschen Bahn geführt und verknüpft den Dorfbahnhof des Ortes Wangerooge mit dem Westanleger der Fähre im Südwesten. Die Inselbahn ist das einzig erlaubte Verkehrsmittel und tuckert langsam durch Watt und Salzwiesen, nicht schneller als 20 km/h. Historisch anmutend, wurde sie zwar neu gebaut jedoch in altem Look. Die Gepäckstücke der Inselgäste werden am Bahnhof des Inseldorfes Wangerooge von einem Elektrofahrzeug abgeholt und bis zur Unterkunft transportiert.

Das Nordseeheilbad Wangerooge ist Bestandteil des friesischen Jeverlandes und das südlich gelegene Wattenmeer gehört dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer an. Die Insel verfügt über breite und lange feine Sandstrände, zwischen 12 und 17 Meter hohe Dünen, das sind traumhafte Bedingungen für einen Badeurlaub mit der Familie an der Nordsee oder einen genesenden Kuraufenthalt bei wohltuendem Klima. Wenn die Kutter draußen auf hoher See über die Wellen schaukeln, die Seehunde faul am Strand liegen und die Möwen sich kreischend durch die Lüfte gleiten lassen, dann wissen Sie dass Sie angekommen sind – Wangerooge ist Erholung pur.

Top Artikel in Orte an der Nordsee