Skip to main content

Italiens schönste Seite. Die Toskana

Sommer, Sonne, Wein und Liebe, das ist die Toskana. Die Toskana ist eines der schönsten und beliebtesten Reiseziele in Italien. Die Landschaften, die sehr hügelig sind mit ihren Pinienbäumen, den Zypressen und nicht zuletzt die Weinanbaugebiete, machen die Toskana zu dem wie sie ist. Ein Erholungsgebiet der ganz besonderen Art. In der Toskana, leben ca. 3,6 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt der Toskana ist Florenz.

Das Toskanische Archipel setzt sich aus der Insel Elba, Giglio, Capraia und Pianosa zusammen. Dazu gehören aber auch noch Giannutri, Montecristo und Gorgona. In Alpi Apuane, erwartet die Urlaubsgäste Italiens, eine faszinierende und wilde Berglandschaft. Alpi Apuane und die Maremma, sind seit 1985 Nationalparks, hier ist die Landschaft noch so, wie Gott sie schuf. Ein wahrlich herrliches Fleckchen Erde das von Urlaubern gern entdeckt wird und ihnen Erholung pur bietet. Die Wanderer unter den Urlaubsgästen werden begeistert sein von der Garfagnana. Der Anfangspunkt für die Wanderungen in der Garfagnana, liegt in Bagni di Lucca, von hier aus können sehr lange Wanderungen unternommen werden. Diese Wanderwege sind für echte Wanderer ein unbedingtes muss, nicht zu vergessen, die Felsenschlucht die nur ein paar Kilometer von der Garfagnana entfernt liegt. In Garfagnana selber, findet man Castelnuovo, eine sehr schöne Stadt, mit einer noch schöneren Altstadt. Informationen und Auskünfte kann man sich in der Touristeninformation (Piazza delle Erbe) einholen.

Auch Barga, ist eine kleine Stadt in derselben Region. Der Domplatz im Stadtkern von Barga, bietet eine grandiose Aussicht auf die ganze umliegende Umgebung, nicht weit entfernt von Barga, hat man die Möglichkeit die Grotta del Vento zu besichtigen. Wie der Name schon verrät, handelt es sich hier um die Besichtigung einer sehr Interessanten Grotte. Die Grotte liegt im Parco Naturale delle Apuane, hier sollte man schon etwas Zeit mitbringen, denn die Grotte ist einige Kilometer lang, doch auch hier lohnt sich der Fußmarsch, denn im inneren der Grotte, fließt ein unterirdischer Fluss, so etwas schönes bekommt man nicht alle Tage zu sehen. Für das durchlaufen der Grotte, in der es auch Stalagmiten und Stalagtiten zu bewundern gibt, muss schon eine Zeit von drei bis vier Stunden eingeplant werden. Wenn man an diesem Rundgang teilnehmen möchte, sollte man bis spätestens 17.00 Uhr an der Grotte sein, sonst ist sie schon verschlossen.

Ein Urlaub in der Toskana, sollte auf jeden Fall einen Ausflug in die Hauptstadt Florenz beinhalten. Gerade für Kunstinteressierte Urlauber ist die Hauptstadt ein unbedingtes muss. Florenz bietet seinen Gästen eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Filippo Brunelleschi, ist verantwortlich für die wahrhaft eindrucksvolle Kuppel auf dem Dom von Florenz. Auch der Palazzo Pitti, sollte besucht werden. In ihm gibt es die Privatsammlung der Medici zu bewundern. Unter dieser Privatsammlung befinden sich Gemälde von Raffael und andere bedeutende Künstler aus der Renaissance. Außerhalb des Gebäudes, gibt es den wunderschönen Garten Boboli zu sehen. Er ist mit Blumen und Pflanzen der Region einfach wunderschön gestaltet worden, außerdem kann man von dem Boboli-Garten aus die ganze Stadt überblicken. Das heutige Museum für italienische Malerei und klassische Kunst, war zu früheren Zeiten ein Verwaltungsgebäude der Medici. Am Piazza della Signoria, liegen die Uffizien. Hier steht auch die Kopie des David von Michelangelo, das Original, steht in der Accademia dell‘ Arte del Disegno. Auch der Neptunbrunnen von Bartolommeo Ammanatis, kann auf dem Platz bestaunt werden. Weitere Gemälde berühmter Künstler wie, Donatello, Giambologna und auch Michelangelo, sind im Bargello-Museum vorhanden und können dort angeschaut werden.

Toskana

Toskana ©iStockphoto/Janoka82

An der Toskanischen Küste, kommen die Badegäste und Wassersportler auf ihre Kosten. Sandstrände laden zum Sonnenbaden ein und das glasklare Wasser bietet danach eine wohltuende Abkühlung. Wer sich gerne sportlich betätigen möchte in seinem Urlaub, kann alle möglichen Wassersportarten auf Elba ausprobieren. Wasserski, Windsurfen, Schwimmen und natürlich auch Tauchen. Die Yachthäfen, zeigen den Urlaubern das auch die schönen und reichen gerne in der Toskana ihren Urlaub verbringen. Und die großen Yachten kann man wunderbar beobachten, wenn man sich in eine der zahlreichen Cafés oder Restaurants zum Essen, oder verweilen bei einem schönen echten italienischem Eis erholt. Alte Burgen und kleine romantische Dörfer gibt es im Hinterland von Elba zu sehen. Auch hier sollte man sich die Zeit nehmen und diese durchstreifen.

Wohl mit die bekannteste der drei Inseln in Toskana ist die Insel, Isola di Montechristo. Aus dieser Insel, beruht die Geschichte des „Grafen von Montechristo“. Doch die Insel ist auch ohne diese Geschichte eine echte Augenweide und wird jedem Urlauber unvergessen bleiben.

Top Artikel in Toskana