Skip to main content

Dublin – die Hauptstadt Irlands

Mit einer Einwohnerzahl von etwa 525.000 handelt es sich bei Dublin um die Hauptstadt Irlands. An der Mündung des Flusses Liffey liegt Dublin in der gleichnamigen Bay an der Ostküste Irlands.

Anreise

Nur wenige Kilometer nördlich von Dublin befindet sich der Dublin International Airport, von welchem aus täglich Flüge in alle Welt starten. Darüber hinaus verfügt Dublin über zwei Bahnhöfe: Heuston und Connolly. Letzteres befindet sich direkt in der Stadtmitte und gilt als Anlaufpunkt für Pendler. Zu den einfachsten Arten nach Dublin zu gelangen zählt unter anderem der Bus. Die verschiedenen Busunternehmen decken unterschiedliche Strecken in und um Dublin ab. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, via Schiff nach Dublin zu gelangen. Die Fährverbindung ist via Liverpool oder auch Holyhead zu erreichen und ist nur mit Auto empfehlenswert, da nur wenige Verbindungen öffentlicher Verkehrsmittel aus den Fährhäfen bestehen.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Dublin

Dublin verfügt über eine Vielzahl unterschiedlicher Sehenswürdigkeiten. So sind vor allem die Kirchen Christ Church Cathedral und die St. Patrick’s Cathedral die beliebtesten Anziehungspunkte für die Besucher Dublins. Bei der Christ Church Cathedral handelt es sich sogar um das älteste Bauwerk in ganz Dublin, was durch seine gut erhaltenen Fassaden sowie restauriertem Innenleben eine perfekte Vorlage für Urlaubsfotos bietet.

Darüber hinaus ist Dublin für seine vielfältigen Museen bekannt. Neben der National Gallery of Irland, in welcher eine Kollektion verschiedener europäischer und irischer Bilder und Skulpturen ausgestellt wird, lohnt sich auch vor allem ein Besuch in dem Irish Museum of Modern Art sowie dem Dublin Writers Museum. Bei einem Dublin-Besuch sollte auch das Guinness Storehouse besichtigt werden. Nur wenige Meter von der Stadtmitte entfernt befindet sich das Brauhaus des bekannten Guinness-Biers und bietet seinen Besuchern ein informatives und abwechslungsreiches Abendprogramm.

Dublin

Dublin ©iStockphoto/jamegaw

Aktivitäten in und rund um Dublin

Für einen gelungenen Dublin-Besuch ist es nahezu schon üblich, mindestens ein irisches Bier, ein Pint, in einem typischen irischen Pub zu trinken. In Dublin findet man in jeder Straße mindestens einen dieser Pubs. Zu den bekanntesten und traditionellsten Pubs in Dublin zählen unter anderem das O’Donoghue’s in der Baggot Street, sowie das The Long Stonde in der Townsend Street im Zentrum Dublins.

Die Grafton Street ist Dublins größte Einkaufsmeile. Die sich zwischen St. Stephen’s Green und dem Trinity College befindende Straße ist eine Fußgängerzone, die verschiedene Läden vom Souvenier-Geschäft bis hin zu Modeläden für jeden Geschmack bietet. Darüber hinaus besteht in Dublin auch die Möglichkeit, via Bus zum Powerscourt Centre zu gelangen, das aus dem 18. Jahrhundert stammende Einkaufcenter. Hierbei handelt es sich um ein Center, das die europäischen Modelabels abdeckt und eine vielfältige Auswahl kostspieliger Antiquitäten-Läden bietet.

Übernachtungsmöglichkeiten in Dublin

Neben den üblichen Hotels besteht in Dublin auch die Chance, in einer der vielen Bed&Breakfast-Unterkünfte zu nächtigen. Hierbei handelt es sich um eine in Irland gängige Übernachtungsmöglichkeit. Anders als im Hotel besteht das Bed&Breakfast-Angebot üblicherweise in Einfamilienhäusern, in denen Zimmer inklusive Frühstück vermietet werden. Eine weitere Möglichkeit sind die in der gehobenen Preisklasse angesiedelten vier und fünf Sterne Hotels in der Mitte Dublins. In der preisgünstigeren Region bietet Dublin vor allem eine große Auswahl verschiedener Hotels und Backpacker-Unterkünfte.

Top Artikel in Irland