Skip to main content

Ararat

Wenn man der Bibel Glauben schenkt, strandete Noah mit seiner legendären Arche nach der Sintflut auf dem großen Ararat, dem Büyük A?r? Da??. Ararat, das ist der höchste Berg der Türkei – gleichzeitig aber auch das Nationalsymbol der Armenier. Das majestätische Massiv liegt im Ararathochland, relativ nahe der Grenze zu Armenien und dem Iran. Steht man auf seinem Gipfel, kann man bei guten Sichtverhältnissen weit in den Iran hinein schauen.

Mit stolzen 5165 Metern Höhe ragt der Ararat in den Himmel. Sein Nachbar, der Kleine Ararat, bringt es immerhin noch auf 3896 Meter Höhe. Der Kleine und der große Ararat sind durch einen Sattel verbunden.

Der Ararat gilt als ein ruhender Vulkan, sein letzter Ausbruch fand 1840 statt. Seit dem Jahr 2001 kann er unter bestimmten Auflagen der türkischen Regierung bestiegen werden. Die meisten der Besteigungen finden in den Sommermonaten statt und führen in der Regel über die Südroute. Übrigens: auch eine Besteigung mit Skiern ist in den Monaten März bis Mai möglich.

Ararat

Ararat ©iStockphoto/Radist

Übrigens: immer mal wieder kehrt eine Expedition mit einem fauligen, gefrorenen oder versteinerten Stück Holz von einer Expedition auf den Ararat zurück und behauptet freudestrahlend, man habe die Überreste der Arche Noah gefunden. Wissenschaftliche Beweise blieben die glücklichen Entdecker bisher jedoch schuldig. Wer weiß, vielleicht entdecken ja Sie das wohl berühmteste Schiffswrack der Menschheitsgeschichte?

Top Artikel in Anatolien