Skip to main content

Türkei Reiseinfos

Zu einem kleinen Teil zu Europa und einem größeren Teil zu Asien zählend, grenzt die Republik Türkei an das Mittelmeer sowie an das Ägäische und Schwarze Meer. Nicht nur das angenehme mediterrane Klima und die wunderschönen Strände machen das Land für Urlauber so reizvoll, sondern auch die vielen antiken Sehenswürdigkeiten, die von der langen Geschichte der Türkei zeugen. Nicht zu vergessen die freundlichen und hilfsbreiten Menschen, die unter anderen mit Schmuck, farbenprächtigen Teppichen und reizvollen Porzellan- und Keramikgefäßen für die Erinnerung an einen schönen Urlaub sorgen.

An drei Seiten von Meer umgeben, wird das Land von kilometerlangen Sandstrände geprägt. Über den Bosporus kommend, wird der Reisende von Anatolien, einer der schönsten Halbinseln der Welt, empfangen. Im Süden des Landes lockt das Mittelmeer, die sogenannte Türkische Riviera, mit subtropischem Klima und neunmonatigem Badevergnügen. Die fast unberührten Buchten der Region sind ideal für Ruhe suchende Menschen. Die Region am Schwarzen Meer wartet mit mildem Klima, den Pontus Bergketten, Nussbäumen, Teeplantagen und naturbelassenen Landschaften auf. Mit einem ebenso milden Klima und einem zudem ruhigen und sehr sauberen Meer besticht die Küste der Marmaris, die zudem abwechslungsreiche Sportmöglichkeiten bietet. Die grüne Ägäis, die von Olivenhainen, Feigenbäumen und Tabakplantagen durchzogen ist, überzeugt vor allem mit einem einmaligen feinen Sandstrand, der vom türkisfarbenem Meer umspült wird.

Türkei

Türkei ©iStockphoto/Tatiana Popova

Die Besuche Jahrtausend alter Zeugnisse der vergangener Kulturen, die überall in der Türkei zu finden sind, verheißen im Landesinneren außergewöhnliche Erlebnisse. Häufig verschmelzen die Zeugen der vergangenen Jahrhunderte auch an einem Ort, wie dies beispielsweise in Ephesus der Fall ist. Einst mit seinen Badehäusern, Bibliotheken und der berühmten Marmorstraße größere Bedeutung als Athen genießend, trifft hier griechische und frühchristliche Geschichte auf seldschukische Kultur in Form von Festung und Moschee.

Ob es die in Tuffstein geschlagenen Höhlenkirchen von Göreme in Zentralanatolien sind, das Grab des Heiligen Nikolaus im Museum von Antalya oder die herrliche Moschee Hagia Sophia in der größten Stadt der Türkei Istanbul, auf Schritt und Tritt stehen dem Reisenden die Schätze vergangener Epochen zur Besichtung frei. Schätze ganz anderer Art tun sich in den Basaren und Märkten der türkischen Städte auf, die bis in die späten Abendstunden ihre Waren feil halten und wo noch viele Schnäppchen zu finden sind. Echter und gleichzeitig ausgefallener Schmuck, deren Materialwert sich am internationalen Goldpreis orientiert, wird in den Geschäften zu günstigen Preisen angeboten, die durch die geringe Entlohnung in der Türkei entstehen. Die Echtheit eines Schmuckstücks wird im Allgemeinen durch ein Zertifikat bestätigt, dem durchaus Glauben geschenkt werden kann. Die in allen Farben und aus verschiedenen Materialien hergestellten Teppiche zählen zu den besonders beliebten Mitbringseln. Die bereits seit 2500 Jahren betriebene Teppichknüpferei zählt zu den traditionellen Erwerbszweigen des Landes, die seit jeher in familiärer Gemeinschaftsarbeit produziert werden. Wer sich ein wenig mit Teppichen auskennt, kann hier zu einem preiswerten Kunstwerk kommen. In den letzten Jahren sind für viele Türkei Reisende die herrlichen Porzellan und Keramik Arbeiten des Landes interessant geworden. Bereits seit Urzeiten wird in Kütahya (Ägäis) die Keramikkunst der Fayencen ausgeübt. Mittlerweile stellen auch in der Umgebung von Istanbul sowohl Künstlerateliers als auch Fabriken die reich verzierten und teilweise mit Goldpailletten versehenen Teller und Schalen her.

Top Artikel in Türkei