Skip to main content

Adana

Adana ist die fünftgrößte Stadt der Türkei und beherbergt etwa 1,8 Millionen Menschen. Fußball und Basketball werden in der Universitätsstadt ganz groß geschrieben. Adana liegt am Fluss Seyhan, dem sie auch ihre wichtigste Sehenswürdigkeit verdankt: die Ta? Köprü, die älteste noch verwendete Steinbrücke der Welt, die Kaiser Hadrian errichten ließ.

Die gleichnamige Hauptstadt der Provinz Adana liegt etwa 40 Kilometer vom Mittelmeer entfernt an der Strecke der Bagdadbahn, die einst Istanbul mit Bagdad verband. Heute verkehrt die Bahn erst ab Konya in Richtung Syrien und Irak, Adana liegt nach wie vor auf der Strecke und wird auch angefahren. Tatsächlich ist der Bahnhof von Adana sogar ein Verkehrsknotenpunkt der Bagdadbahn.

Wahrscheinlich war Adana einst eine hethitische Siedlung, sicher ist jedoch, dass es zu Kilikien und somit sogar für kurze Zeit zum armenischen Königreich gehörte. Heute befindet sich ganz in der Nähe der Stadt, die schon seit jeher ein Schmelztiegel der Nationen ist, ein NATO-Stützpunkt.

Adana

Adana ©iStockphoto/windowseat

Neben der Ta? Köprü erregt auch ein anderes Bauwerk der Stadt immer wieder Aufsehen: die Sabanc?-Merkez-Moschee ist die größte Moschee der Türkei. Ihre sechs Minarette sind 99 Meter hoch. Finanziert wurde das Riesen-Bauwerk aus privater Hand. Zu den weiteren sehenswerten Bauwerken der Stadt zählen beispielsweise auch die antiken Städte Misis und Anazarba oder Yilankale, die Schlangenburg. Wer nicht aufgrund der Sehenswürdigkeiten nach Adana kommt, kommt wegen der guten Küche, für die die Stadt berühmt ist. Zu ihren Spezialitäten zählen beispielsweise Adana Kebab, ?çli Köfte oder Künefe.

Top Artikel in Türkische Mittelmeerregion