Skip to main content

Alternativ unterwegs in der Türkei

Nicht jeder Urlauber sehnt sich danach, sofort nach dem Einchecken ins Hotel in einen bereit stehenden Liegestuhl zu versinken und sich dort die nächsten zwei Wochen maximal zur Stürmung des Buffets heraus zu bewegen. Auch Aktivurlauber und Freunde alternativer Fortbewegung kommen in der Türkei durchaus auf ihre Kosten. Im Trend liegen beispielsweise schon seit einigen Jahren Wander- oder Trekkingreisen, die man entweder bei einem Spezialreiseveranstalter buchen oder sich selbst zusammenstellen und organisieren kann. Beliebt sind zum Beispiel Wandertouren in Kappadokien, an der Schwarzmeerküste, im Taurusgebirge, in den Olymposbergen oder im Osten der Türkei.

Besonders beliebt ist jedoch der „Lykische Weg“ (Likya Yolu). Der etwa 500 Kilometer lange Fernwanderweg zählt zu den zehn schönsten Fernwanderwegen der Welt. Er führt von Fethiye nach Antalya, immer an der Küste entlang, vorbei am majestätischen Taurusgebirge, einsamen Buchten, antiken Stätten und kleinen Dörfern. Der Weg ist sehr abwechslungsreich, gut gekennzeichnet und streckenweise auch für ungeübte Wanderer empfehlenswert. Übrigens: einige Reiseveranstalter bieten neben herkömmlichen Wanderferien auch Genusswandern, Wellnesswandern oder Fastenwandern an.

Wem Wandern allein zu langweilig ist, kann sich auch aufs Trekking verlegen. Einfachere Strecken bietet der „Lykische Weg“, anspruchsvollere Routen findet man beispielsweise im Uludag-Gebirge bei Bursa oder in den Gebirgszügen Ostanatoliens.

Alternativ unterwegs in der Türkei

Alternativ unterwegs in der Türkei ©iStockphoto/basar17

Wer sich lieber auf zwei Rädern fortbewegt, hat wie auch Wanderer oder Trekkingfans die Wahl zwischen verschiedensten Schwierigkeitsgraden. Relativ gemütlich ist die Fahrt in der Anatolischen Hochebene. Gute Radwanderwege gibt es an der Türkischen Süd- und Südwestküste. Dabei sollte man aber beachten, dass dort zum Teil erhebliche Höhenunterschiede auftreten können. Empfehlenswert ist auch eine Radtour durch Kappadokien. Von Touren an der Schwarzmeerküste raten viele Aktivurlauber aus eigener Erfahrung ab: die Höhenunterschiede sind sehr groß, die Straßen schlecht und brauchbare Karten in geeignetem Maßstab gibt es weder in Deutschland noch in der Türkei.

Top Artikel in Unterwegs in der Türkei