Skip to main content

Urlaub in der Türkei

Die Türkei ist ein beliebtes Reiseziel der Deutschen. Jährlich verbringen hier viele ihren Sommerurlaub und kehren im nächten Jahr gerne wieder zurück. Was aber macht dieses Land für uns so faszinierend? Welche Sehenswürdigkeiten sollte man sich in keinem fall entgehen lassen, wenn man in die Türkei reist? Diesen und weiteren Fragen werden wir im Folgenden nachgehen. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle das Urlaubsziel näher bringen. Hier können Sie etwas über Landschaft, Einwohner und Reisemöglichkeiten erfahren. Ganz gleich, ob man schon mehrfach seinen Urlaub in der Türkei verbracht hat oder noch nie dort gewesen ist, der folgende Überblick hält mit Sicherheit Wissenswertes für jede/n Leser/in bereit. Wir wünschen Ihnen daher viel Spaß mit unserer kleinen Übersicht über eine Reise in die Türkei. 

Die Türkei liegt größtenteils im Westen des asiatischen Kontinents. Lediglich die kleine Region Thrakien liegt in Europa. Diese parlamentarische Demokratie mit der Hauptstadt Ankara wird von verschiedenen Meeren und einigen Staaten begrenzt. Im Norden der Türkei liegt das Schwarze Meer, im Süden wird das Land vom Mittelmeer und im Westen vom Ägäischen Meer begrenzt. Daneben hat es die Nachbarstaaten Bulgarien, Armenien, Griechenland, Georgien, Aserbaidschan, Zypern, Iran, Irak und Syrien. Auf Grund seiner Größe und Vielseitigkeit lässt sich das Land in sieben geografische Gebiete grob unterteilen.

Hier findet man jeweils eine andere charakteristische Vegetation und teils auch andere klimatische Bedingungen vor im Vergleich zu den übrigen Gebieten. So gibt es hügelige und bewaldete Großflächen und Steppenlandschaften finden ihren Gegensatz in der Mittelmeerregion, in welcher unter anderem Zitrusfrüchte angebaut werden. Der reichtum an Pflanzenarten sucht in näherer Umgebung seines gleichen. Kurz gesagt in der Türkei kann wirklich jeder Urlauber entsprechend seiner individuellen Vorlieben eine passende Urlaubsregion finden. 

Türkei

Türkei ©iStockphoto/Duncan Walker

Wer beispielsweise einen Badeurlaub mit der gesamten Familie verbringen möchte, ist an der türkischen Küste zum Mittelmeer richtig aufgehoben. Auch die türkische Riviera und die Ägäis sind für einen unvergesslichen Strandurlaub bekannt. Hier kann man in den blauen Fluten des Meeres baden und schwimmen und dabei den Alltagstress vollkommen vergessen.  Auch auf den Inseln im Marmarameer kann man einen unvergesslichen Strandurlaub verbringen. Nach dem Bad kann man hier durch Pinienwälder spazieren. Wer stattdessen lieber weite Wanderungen in der Natur und gern auch auf Berge unternimmt, der sollte nach Zentralanatolien aufbrechen. Zum Teil ragen hier Gebirgsketten über 3000 Meter über dem Meeresspiegel in der Landschaft empor. Es gilt Hochebenen zu erkunden. Ein sehenswertes Highlight dieser Region sind die in Tuffstein geschlagenen Wohnhöhlen. Diese sind in Kappadokien zu finden. Rund um den Salzsee Tuz Gölü findet man an Wüsten erinnernde Landschaften vor. Dieser See ist einer der Salz haltigsten auf der Welt. Somit wird ein Bad im Tuz Gölü ein besonderes Erlebnis auf Grund seiner hohen Tragfähigkeit. Dennoch kommen die meisten Touristen nicht wegen dieses Erlebnisses zum See, sondern wegen seiner weißen und manchmal bunt schimmernden Farbe. Weil der See im Sommer durch die Hitze austrocknet, entsteht eine Salzschicht, welche das Sonnenlicht auf faszinierende Weise widerspiegelt. Von daher sollte man sich den See genau ansehen und sich von seinem Farbspiel verzaubern lassen. 

Wer in die Türkei reist und sich für die Kultur des Landes interessiert, muss nicht lange nach spannenden Reisezielen suchen. Überall gibt es verschiedene Einflüsse aus der Vergangenheit durch Überbleibsel zu entdecken. Wegen seiner bewegenden Historie und der zentralen Lage des Landes unter anderem Einflüsse aus dem mittleren Osten, der Mittelmeerregion sowie dem Islam bemerken. So kann man beispielsweise die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Ruinen von Hattusa besichtigen. Sie liegen im Norden der Türkei kann man noch Überreste der ehemaligen Stadt Hattusa, welche einmal Hauptstadt des Hethiterreiches gewesen ist, erkennen. In unmittelbarer Nähe dieser Ruinen liegt die Stadt Ankara, welche ebenfalls ein beliebtes Reiseziel bei Touristen ist. Die türkische Hauptstadt lässt das Herz eines jeden Städtereisenden mit zahlreichen Möglichkeiten abends fort zu gehen, zu feiern, zu speisen und Spaß zu haben, und ihren vielen Attraktionen, die es zu besichtigen gilt, höher schlagen. Viele unterschiedliche Museen laden zu einem Besuch ein.

In der Hauptstadt kann man zudem die türkische Küche fernab von den in Deutschland angebotenen Döner kennenlernen. Auch die Speisen sind durch die vielen verschiedenen kulturellen Einflüsse sehr abwechslungsreich. Verschiedene Grillspieße mit zartem Rinderhackfleisch oder Lamm werden neben unterschiedlichen Varianten des Lahmacuns angeboten. Manti sind ein beliebtes Gericht in der Türkei, welches man fast überall probieren kann. Hierbei handelt es sich um kleine Teigtaschen, welche mit Hackfleisch oder in der vegetarischen Variante mit Linsen gefüllt werden. Die Teigtaschen werden mit einer kalten Joghurtsoße mit Knoblauch und Minze verfeinert und einer zweiten warmen Soße aus Paprikapulver und Öl serviert. Die türkische Küche verwendet neben Fleisch auch viel frisches Gemüse. Als Vorspeise werden häufig Cremes auf Joghurtbasis mit verschiedenen anderen Zutaten gereicht, welche Meze genannt werden. 

Die Türkei, ihre Küche und Einwohner laden Touristen immer wieder aufs Neue ein, das Land zu entdecken. Auf Grund der Vielseitigkeit kann hier wirklich jeder Tourist seinen persönlichen Lieblingsurlaubsort finden. Kein Wunder also, dass jedes Jahr zahlreiche Urlauber in die Türkei zurückkehren nachdem sie einmal dort gewesen sind.

Top Artikel in Türkei