Skip to main content

Reiserücktrittsversicherung

Unter einer Reiserücktrittsversicherung wird eine Versicherung verstanden, bei welcher Reisekosten von Versicherten abgedeckt werden. Der Versicherungsfall tritt dann ein, wenn bestimmte Gründe ein Antreten der Reise als unmöglich erscheinen lassen.

Welche Personen versichert sind

Bei einer Reiserücktrittsversicherung sind diejenigen Personen versichert, welche im abgeschlossenen Vertrag aufgelistet sind. In der Regel werden nicht nur Verträge für Einzelpersonen, sondern vor allem für Familien und Reisegruppen abgeschlossen. Des Weiteren geben die Vertragsklauseln bestimmte Personenkreise vor, welche bei speziellen Vorkommnissen als Entschuldigungsgrund gelten. Dazu gehören neben den eingetragenen Personen vor allem deren Angehörige. Der Versicherungsfall tritt bei einer starken gesundheitlichen Verschlechterung oder einem Todesfall ein. Auch beim Ausfall von Betreuungspersonen Minderjähriger, kann die Reise storniert werden.

Reiseversicherung

Reiseversicherung ©iStockphoto/etxekar

Welche Risiken versichert sind

Gründe für einen Rücktritt können vielseitig sein, dazu gehören unter anderem Schäden an versicherten Personen und derer Angehörigen sowie Schäden am Eigentum, welche von Naturgewalten oder Straftaten hervorgerufen wurden. Auch Schwangerschaften oder nicht wirkende Impfungen können als Ausfallgründe anerkannt werden. Ein weiterer schwerwiegender Grund liegt in einer plötzlichen Kündigung durch den Arbeitgeber. Fest steht allerdings, dass die Gründe eine schwerwiegende Natur besitzen, harmlose Erkrankungen wie Grippe oder Schnupfen begründen eine Inanspruchnahme der Reiserücktrittsversicherung nicht. Eine Kostenerstattung bei Flughäfenstreiks oder Naturkatastrophen ist in der Regel ausgeschlossen.

Wann die Versicherung abgeschlossen werden sollte

Je später die gebuchte Reise abgesagt wird, desto höher sind die Kosten für den Rücktritt. Daher sollte eine Versicherung bereits einige Wochen vor dem geplanten Antritt der Reise abgeschlossen werden, ansonsten könnte die Versicherung den Antragsteller nicht mehr berücksichtigen. Falls eine Reise vorzeitig beendet wurde, übernimmt die Reiserücktrittsversicherung die anfallenden Kosten, welche beispielsweise für den Rückflug anfallen. Bereits in Anspruch genommene Reiseleistungen werden hingegen nicht von der Versicherung erstattet. Im Gegenzug werden allerdings Kosten für Verpflegung und Unterkunft beglichen, falls der Aufenthalt durch eine Krankheit zwingend verlängert werden muss.

Selbstleistungen

Jeder Versicherte muss bei einem Leistungsfall einen bestimmten Prozentsatz der Kosten aus eigener Tasche bezahlen. Im Falle einer Erkrankung, kann der Eigenanteil sogar je nach Versicherung bis zu 20 Prozent der Rücktrittskosten betragen. Zu beachten ist immer die Tatsache, dass eine Rückkehr oder ein Absagen der Reise immer unverzüglich gemeldet werden muss. Durch eine spätere Mitteilung können eventuell höhere Eigenleistungen anfallen, daher sollte eine ungeplante Rückreise auch vor der Ankunft in der Heimat gemeldet werden. Wichtig ist auch, dass der Versicherung alle Gründe für den Rücktritt genannt werden. Außerdem sollten die anfallenden Kosten gering gehalten werden, denn ansonsten könnte die Versicherung Teile der Leistungen verweigern. Momentan gilt die Regelung, dass der Anspruch auf die Versicherungsleistungen nach sechs Monaten verfällt, danach können die Versicherungsteilnehmer keine Leistungen mehr einfordern bzw. einklagen.

Sollte eine Reiserücktrittsversicherung gebucht werden?

Allgemein betrachtet sind Reiserücktrittsversicherungen eine sehr gute Investition, vor allem bei kranken Personen oder Kleinkindern, welche einem höheren Gesundheitsrisiko unterliegen. Beachtet werden muss jedoch, dass die Vergütung der Versicherungen zumeist äußerst hoch ausfallen, daher lohnt sich ein Abschluss in der Regel nur, wenn teure Reisen gebucht werden. Falls beruflich oder privat sehr viele Reisen absolviert werden, besteht auch die Möglichkeit eine jährliche Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Durch dieses Vorgehen werden die Versicherungskosten enorm gesenkt, denn der Abschluss einer einzelnen Versicherung ist in der Regel wesentlich teurer.

Top Artikel in Reisemagazin