Skip to main content

Grand Central Terminal in New York

Die meisten Menschen bezeichnen diese Attraktion als Grand Central Terminal: es ist der Zielbahnhof von New York, wo die wichtigsten Bahn-Linien enden oder beginnen. Man erreicht diesen weltberühmten Bahnhof von der 42nd Street oder über die Park Avenue von der Innenstadt her und wird mit dieser triumphalen Fassade mit Statuen des Herkules, der Minerva und Merkur begrüßt. Dies interessante Kunstwerk am Bau wurde von dem Architekten Whitney Warren im Jahr 1913 der Welt geschenkt.

Das Innere des Grand Central Terminal bringt auch eine weitere interessante Sichtweise – und bringt uns in eine anderen Zeit zurück. Von oben gesehen wirkt der Bahnhof wie ein riesiger Raum: 120 Meter breit, 375 Meter lang und 125 Meter hoch. New York City hat einen anderen gleichermaßen beeindruckenden Bahnhof – Pennsylvania Station. Zwar gibt es immer noch die Penn-Station, aber das Original wurde trotz ihrer atemberaubenden Schönheit abgerissen, so fordert der Fortschritt auch manchmal seine Opfer.

Grand Central Terminal hätte fast das gleiche Schicksal getroffen, doch Denkmalschützer und -innen wie Jacqueline Kennedy hatten sich gegen einen Abriss ausgesprochen, weil das Gebäude ein Meilenstein der Architektur-Geschichte darstellt. Obwohl das Bahnhof gelitten hatte in de 70er- und 80er-Jahren, konnte ein massives, vier Jahre dauerndes Restaurierung-Projekt kürzlich abgeschlossen werden, und alle Welt wird staunen, wie neu dieser Ort nun aussieht! Eines der größten Arbeitsplätze dieser Restaurierung war die große gewölbte Decke. Gemalter Abendhimmel mit goldenen Sternen erlaubt den New Yorker etwas, dass sie bisher nie zu sehen bekamen – einen nächtlichen Himmel über dem Big Apple!

Der Concourse ist das Zentrum des Grand Central. Der Raum hat viele Gänge und ist in der Regel gefüllt mit geschäftigen Menschenmassen. Die große amerikanische Flagge hing im Grand Central Terminal schon nach ein paar Tagen seit dem 11. September 2001 (Terroranschläge auf das World Trade Center). Der wichtigste Informations-Stand befindet sich im Zentrum der Concourse. Dies ist ein dauernder Treffpunkt, und die Uhr am Anfang des Informations-Standes ist vielleicht das Symbol des Grand Central. Jeder der Gesichter aus Opal haben den Wert von mehr als 10 Millionen US $. Innerhalb der Marmor- und Messing-Pagode liegt ein „Geheimnis“ hinter einer Tür, die über eine Wendeltreppe zur unteren Ebene des Informations-Standes führt.

Grand Central Terminal in New York

Grand Central Terminal in New York ©TK

Die U-Bahn-Plattformen im der Grand Central erreicht sind aus dem Concourse. Erbaut von der Interborough Rapid Transit Company (IRT) verfügt der U-Bahn-Bereich der Station nicht über die majestätische Wirkung wie der Rest der Grand Central, obwohl sie ähnliche Ansprüche erhebt. Grand Central North, eröffnet am 18. August 1999, ist der Zugang auf die Grand Central von der 47th und 48th Straße aus. Ellen Driscoll, eine Künstlerin aus Brooklyn, entwarf die Mosaiken in der Grand Central North, deren Besuch sich auf jeden Fall lohnt.

Beim Besuch des Grand Central Terminals, wird man sicher einen Weg zum New Yorker Transit-Museum finden. Hier findet man die Geschichte des New York City Transit-Systems in Anzeigen und Fotos. Man kann hier viele interessante Geschenke und Andenken ebenso wie die notwendigen Karten kaufen. Grand Central Terminal ist ein Meilenstein mit einer großen Geschichte und ein komplexes Gebäude, dass für viele eine Gemeinschaft für sich darstellt. Es ist definitiv ein lohnendes Ziel für Besucher.

Top Artikel in New York