Skip to main content

Central Park

Im Jahre 1857 wurde in New York City inmitten von Manhatten die grüne Lunge New Yorks – der Central Park – als Naturpark vorgestellt. Mit einer Länge von 4,1 km (von der 59. bis zur 110. Straße) und einer Breite von 840 Metern, welche sich über drei Blocks (5. bis 8. Avenue) erstreckt, stellt er ein wirkliches Erholungsgebiet inmitten der Großstadt dar und nimmt durch seine ca. 3,4 Quadratkilometer große Fläche ca. 5 % von ganz Manhattan ein.

Die Ursprungsidee

Die Ursprungsidee ist auf den amerikanischen Landschaftsgestalter Andrew Jackson Downing zurück zu führen, welcher dem Wunsch der Bevölkerung nachkam, ein Erholungsgebiet zu schaffen, welches den Bürgern von New York Freizeit- und ebenso Unterhaltungsmöglichkeiten darbieten sollte. So wollte er mit dem Central Park einen Treffpunkt zum Reiten, Baseball- oder auch Cricketspielen anlegen, wo ebenso Kinder durch Spielplätze ihren Spaß finden konnten. So reiste Andrew Jackson Downing schließlich nach Europa, um genügend und neue Inspirationen für die Umsetzung seines geplanten Parks zu finden. Ebenso war es anschließend ein Leichtes für ihn, die Einwohner des damaligen New Yorks davon zu überzeugen, dass sein neues Parkprojekt einen wirklich sinnvollen Nutzen erbringen würde, denn damit würde sich Geld einnehmen lassen, welches der Stadt zu Gute käme, neue Arbeitsplätze würden ebenfalls geschaffen und auch würde die Stadt ein Stück Kultur mehr gewinnen, welche letztendlich sogar die Gesundheit der New Yorker Bürger fördere und somit eine Unverzichtbarkeit darstellte. Der Park wurde schließlich in einer hügeligen, sumpfigen und recht dünn mit Menschen besiedelten Waldregion am East River geplant, welches unter dem damaligen Namen Jones Wood bekannt wurde. Allerdings fehlten noch Projektvorschläge für das genaue Aussehen der Parkanlage, für welche ein spezieller Wettbewerb ins Leben gerufen wurde.

Central Park

Central Park ©TK

Die Planung des Central Parks

Viele Entwürfe trafen ein, wie das Bild des Parks aussehen könnte. Im Stile eines botanischen Gartens mit Paradeplatz und ebenso Sportanlagen konnte man sich vorstellen. Das Budget war jedoch auf 1,5 Millionen Dollar festgesetzt, mit welchem dieser Traum verwirklicht werden sollte und auch wurden Richtlinien erhoben, dass neue Straßen gebaut werden müssten, um eine Verbindung für das Areal zwischen der 5. und der 8. Avenue herstellen zu können. Auch lagen Prioritäten auf Seen zum Entspannen, wie auch auf Konzert- und Ausstellungshallen. Insgesamt gingen 33 Projektvorschläge ein und genau der 33. Vorschlag von Frederick Law Olmsted und Calvert Vaux war es, welcher angenommen wurde. Die Vorteile lagen auf der Hand: der Naturpark stellte anhand des Greensward Planes eine Oase der Erholung dar, denn er beinhaltete neben vielen bepflanzten Flächen eine Promenade entlang eines Sees, Restaurants, weit abseits von Fahrbahnen gelegene Fußgängerwege und einen im Norden befindlichen, leicht zu erreichenden Cricket-Platz. Die Straßen sollten eigens für diesen Park abgesenkt werden, um das Bild wirklich perfekt scheinen zu lassen. So wurde der Traum des Central Parks von Andrew Jackson Downing über die Jahre hinweg sicher in die Tat umgesetzt. Der Central Park steht noch heute als Symbol für Erholung und Ruhe in einer der hektischsten Städte der Welt.

Top Artikel in New York