Skip to main content

Washington Square

Der Washington Square Park in New York, ist eine der kleinsten Oasen in ganz New York, ganz genau im Stadtteil Manhattan. Der Washington Square Park ist bereits seit dem Jahr 1823 den Menschen aus Manhattan und im eigentlich Sinne von ganz New York zugänglich, er ist als öffentlicher Park und kleine Oase zwischen den Wolkenkratzern zu bezeichnen. Besonders für die Menschen aus New York, die den doch sehr langen und beschwerlichen Weg zum Central Park nicht bewältigen wollen oder es eben nicht mehr können, ist der Washington Square Park die optimale Lösung.

Der Washington Square Park befindet sich ganz zentral gelegen zwischen Greenwich Village und der berühmten und viel besuchten New York University. Der Washington Square Park ist einer der bekanntesten Parkanlagen in ganz New York und das, obwohl New York über 1700 Parkanlagen vorzuweisen hat. Im Jahr 1869 wurde mit der landschaftlichen Umgestaltung der Anlage begonnen, die man im darauffolgenden Jahr 1870 abschließen konnte. In die Geschichte ging die Schaffung der Neuerschaffung des Washington Square Parks ein, weil es das erste Umgestaltungsprojekt des sogenannten „Departement of Public Park“ unter der Leitung von William Grant war.

Der Washington Square Park, wird als Herz von Greenwich Village bezeichnet, und war in ganz früher Zeit einmal, ein Friedhof und auch eine Richtstätte. Heute ist er der ideale Platz zur Entspannung. Er hat sogar einige hervorragende Sehenswürdigkeiten, wie den Washington Arch, als Sehenswürdigkeit zu bieten. Dies ist der riesige Triumphbogen, der wiederum an den einhundertsten Jahrestag der Regierungsübernahme durch Washington erinnert.

Man kann bei dem Washington Square Park durchaus von einem Park der Jugend sprechen. Dies liegt sicherlich auch daran, dass sehr viele Studenten hier ihre Freizeit verbringen, denn die Universität ist ja bekanntlich sehr nah. Das ist auch durchaus möglich, denn auf einer Fläche 39 Tausend Quadratkilometern sollte dies wohl machbar sein. In dem Park tummeln sich Tausende von Skatern, Radfahrern, Punks und andere Gruppen, die hier absolut friedlich miteinander umgehen.

Washington Square

Washington Square ©TK

Im Park selber finden auch des Öfteren kleine Konzerte statt, die begeistert von den Hiphoppern und den vielen anderen Gruppen angenommen werden. In den heißen Sommermonaten wird der riesige, in dem Washington Square Park befindliche Springbrunnen, als eine Erfrischungsquelle genutzt. Hier tummeln sich dann die ganze Woche über, viele Studenten. Hier wird geredet, gebüffelt für anstehende Prüfungen, gelesen und einfach nur gefaulenzt.

Aber genau an dieser Stelle des Washington Square Parks trifft man auch die sogenannten Originale der herrlichen Stadt New York. Viele Kleinkünstlergruppen, skurrile Typen und sehr viele Musiker, die mit ihrer Musik dem Washington Square Park ein besonderes Flair aufsetzen.

Doch nicht nur die Musik ist es, die den Washington Square Park so einzigartig macht. Vor allem sind es seine Menschen, die sich hier schon fast ein zweites Zuhause geschaffen haben. So findet man die ausdauernden Schachspieler an den Schachtischen und Dametischen im südwestlichen Teil des Washington Square Parks und auf der anderen Seite, sind sicherlich die Theateraufführungen als ein absoluter Höhepunkt zu nennen. Die Theatergruppe der New Yorker Universtity gibt hier jeden Freitag am Abend eine Vorstellung. Hier ist besonders für junge flippige Menschen immer etwas dabei.

Top Artikel in New York