Skip to main content

Shanghai

Die fernöstliche Weltmetropole Shanghai –international auch als Beijing bekannt- befindet sich günstig gelegen an der Ostküste der Volksrepublik China und grenzt im Süden an die Mündung des Flusses Yangtse. Das einstige Fischerdorf hat sich rasant entwickelt und zählt heute mit einer Population von über 19 Millionen zu einem der größten internationalen Drehkreuze. Nicht grundlos wird Shanghai oftmals als das „Paris des Ostens“ bezeichnet. Auch der Name Shanghai selbst bedeutet „Tor zur Welt“.

Bereits die in Shangai veranstaltete Expo Ausstellung im Jahr 2010 zog Millionen Besucher in die Industriestadt. Unter dem Motto „Better Life, Better City“ konnte die Stadt der Superlative mehr als 70 Millionen Gäste auf das Expo Gelände im südlichen Teil der Stadtmitte anziehen. Jedoch hat Shanghai aufgrund seiner Größe, aber auch bedingt durch seine Geschichte weitaus mehr zu bieten als „nur“ eine Weltausstellung, sodass für jeden Besucher etwas dabei ist. Das frühere französische Viertel der Stadt, ein Überrest aus alten Kolonialzeiten, ermöglicht mit seinen kleinen, abgelegenen Gässchen eine kurze Reise in längst vergessene Zeiten, durch welche das „Paris des Ostens“ seine Besucher in den Bann zieht. Kehrt man zurück zur Hauptstraße des Viertels, so wird man zurückgeschleudert in die boomende Metropole des 21. Jahrhunderts mit vielen japanischen Geschäften.

Shanghai

Shanghai ©TK

Ähnlich bedeutsam und vor allem vielseitig ist das Shanghai Museum, in dem über 120000 Artefakte aus chinesischer Kunst und Kultur zur Schau gestellt werden, sodass Besucher dort problemlos einen halben Tag oder mehr verbringen können ohne alles gesehen zu haben. Ebenso geschichsträchtig und sehenswert ist die Residenz von Sun Yatsen. Bis heute ist er als Gründer der Republik anerkannt, obwohl er sich zum Zeitpunkt des Sturzes der Dynastie gerade außerhalb des Landes befand. In dieser Residenz lebte er einige Zeit lang gemeinsam mit seiner Frau und plante von hier aus viele seiner Vorhaben.

Kaum ein Besucher wird es sich entgehen lassen, der Nanjing Lu einen Besuch abzustatten. Hierbei handelt es sich, trotz des zunächst vielleicht an eine Göttin erinnernden Namens, um die Haupteinkaufsstraße der City. Früher wurde sie oftmals als goldene Meile bezeichnet. Und auch wenn sie heute sicherlich nicht mehr die einzige Shoppingmeile ist, so gilt sie doch als das Original und ist definitiv sehenswert. Tagsüber ist die Straße stets gefüllt von emsigen Treiben: ob Geschäftsleute, die ihre Waren anpreisen, Touristen, die noch schnell ein Andenken erstehen wollen, Menschen auf ihrem Weg zur Arbeit oder Sporttreibern auf ihrer Joggingroute. Die Nanjing Lu ist ebenfalls der Ort, an welchem fast alle westlichen Waren zu erwerben sind.
Am anderen Ende dieser Einkaufsmeile befindet sich der Bund von Shanghai, das eigentliche Wahrzeichen der Stadt. Am Ufer des Huangpu Flusses gelegen entstanden hier die ersten europäischen Bauten, die Wurzeln für die europäische Besiedlung. Von hier aus erhält man einen atemberaubenden Blick über den Fluss und den westlichen Teil der Innenstadt. Die hier angebotenen Bootsrundfahrten bieten die ideale Gelegenheit, um diese Eindrücke auf sich wirken zu lassen und gleichzeitig auch die perfekte Kulisse für Photos von einem unvergesslichen Besuch

Top Artikel in China