Skip to main content

Rockefeller Center

Das Rockefeller Center befindet sich in Midtown Manhattan und wurde 1939 fertiggestellt. Für die Bauarbeiten, die 1930 begannen, wurden über 200 kleine Gebäude abgerissen. Neun Jahre später waren alle 19 Gebäude des Komplexes fertiggestellt. Während des Baus waren bis zu 70.000 Arbeiter hier beschäftigt. Die Tradition, einen beleuchteten Weihnachtsbaum vor dem GE Building aufzustellen, stammt aus der Bauzeit. Damals stellten Arbeiter für sich einen Baum auf. Diese Idee wurde später von den Eigentümern des Rockefeller Centers aufgegriffen. Heute ist der Baum, der in der Woche nach Thanksgiving aufgestellt wird, jedes Jahr Anziehungspunkt für tausende Besucher.

Die Fertigstellung des Rockefeller Centers wurde von einem Streit über ein Kunstwerk überschattet. Diego Rivera, ein mexikanischer Künstler, stellte in einer Wandmalerei in der Lobby des heutigen GE Buildings Lenin dar. Die Familie Rockefeller lehnte das Kunstwerk ab und so blieb es bei der Eröffnung des Centers verhüllt. Später wurde es zerstört und von einem Bild, auf dem Abraham Lincoln abgebildet wurde, ersetzt.

1989 führte ein Verkauf des Centers an japanische Investoren zu weiteren Diskussionen. Erst zwei Jahre zuvor war der Gebäudekomplex zu einem National Historic Landmark erklärt worden, da das Center wie kein anderes Gebäude die moderne amerikanische Architektur der 1930er Jahre darstellt. Nun wurde ein solch bedeutungsvolles Gebäude an ausländische Investoren verkauft – viele US-Amerikaner fürchteten sich vor dem Ausverkauf der eigenen Identität. Mittlerweile gehören 14 Gebäude wieder amerikanischen Investoren.

Auch heute noch stellt das Center eine imposante Kombination von Gebäuden dar. Herzstück ist das GE Building, das auch gleichzeitig das höchste Gebäude des Rockefeller Centers ist. Das Gebäude war die Kulisse für das berühmte Foto „Lunchtime atop a skyscraper“ von Charles Ebbets, auf dem elf Bauarbeiter auf einem Stahlträger in luftiger Höhe ihr Mittagessen einnehmen. Wesentlich weniger gefährlich ist ein Blick von der Aussichtsplattform des GE Buildings, der bei gutem Wetter eine atemberaubende Aussicht bietet. Auch die Gärten auf den Dächern der anderen Gebäude des Rockefeller Centers können bei dieser Gelegenheit bewundert werden.

Rockefeller Center

Rockefeller Center ©TK

Die Radio City Music Hall ist ein weiteres bekanntes Gebäude des Rockefeller Centers. Das Theater war zu seiner Fertigstellung das größte Schauspielhaus der Welt. Mit 6.000 Zuschauerplätzen ist die Aufführung eines Theaterstücks immer noch eine logistische Meisterleistung und ein beeindruckendes Erlebnis für die Besucher. Rockefeller Plaza, der Hauptplatz des Centers, wird jedes Jahr zu einem Open-Air-Eisstadion. Eislaufen mit der Prometheus-Figur im Hintergrund ist sicher zur jeden Besucher ein Erlebnis.

Top Artikel in New York