Skip to main content

San Francisco

San Francisco ist nicht nur das Finanz- und Kulturzentrum Kaliforniens, die Metropole wartet auch mit weltbekannten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen auf. Die bei Touristen beliebte Stadt hat sich mit der Golden Gate Bridge, der Gefängnisinsel Alcatraz, dem Fisherman`s Wharf und der legendären Cable Car einen Namen gemacht.

Allgemeine Informationen zur Stadt:

San Franciso belegt Rang vier der größten Städte Kaliforniens. In der San Francisco Bay leben rund 6 Millionen Menschen verschiedenster Herkunft. Die Stadt ist übersichtlich gegliedert, die Straßen verlaufen im Schachbrettmuster und die meisten Sehenswürdigkeiten sind mit der Cable Car oder zu Fuß erreichbar. Zu den bedeutendsten Stadtteilen zählen der Financial District, Telegraph Hill und Nob Hill. Einen Besuch wert sind auch Chinatown und Downtown.

Name:

Die US-amerikanischen Stadt wurde nach Franz von Assisi benannt. San Francisco ist auch unter der Bezeichnung Frisco bekannt.

Lage:

Die Metropole befindet sich an der Westküste von Kalifornien. Die mittelgroße Weltstadt lockt Touristen in den Norden der San-Francisco-Halbinsel. Im Südwesten wird die Stadt von der San Francisco Bay begrenzt, im Westen stellt der Pazifik die Grenze dar. San Francisco wurde auf 42 Hügeln errichtet. Vor der bedeutenden Hafenstadt liegen zahlreiche vorgelagerte Inseln wie beispielsweise die Gefängnisinsel Alcatraz, die Inseln Farallon, Angel und Treasure.

San Francisco

San Francisco ©TK

Klima:

Touristen müssen mit wechselhaftem Wetter rechnen. Am Morgen ziehen Nebelschwaden durch die San Francisco Bay und verwehren oftmals die Sicht auf die Golden Gate Bridge. Gegen Mittag löst sich der Nebel nahe der Bucht großteils auf. Die Wintermonate sind zwar mild, jedoch fällt sehr viel Niederschlag in Form von Regen. Im Sommer wechseln sich angenehm warme Temperaturen mit oftmals eiskalten Winden ab. Daher wird empfohlen, auch im Sommer eine Jacke und langärmelige Kleidung einzupacken.

Fortbewegung:

San Francisco verfügt über ein bestens ausgebautes Verkehrsystem. Viele Sehenswürdigkeiten können zu Fuß erkundet werden, jedoch sind die Fußmärsche auf Grund der steilen Hügel oftmals anstrengend. Ein absolutes Muss stellt eine Fahrt mit der legendären Cable Car dar. Das Wahrzeichen von San Francisco bietet eine Verbindung zwischen dem Fisherman`s Wharf und dem Union Square. Eine weitere Route führt entlang der California Street. Einzelfahrten kosten 5 Dollar, Tageskarten sind um 13 Dollar erhältlich und der Preis für den 3-Tagespass beläuft sich auf 20 Dollar. Da die Cable Cars meist überfüllt sind, ist es vor allem am Wochenende und während der Schulferien ratsam, an der Endhaltestelle einzusteigen.

Stadtgliederung:

San Francisco ist ein Schmelztegel unterschiedlichster Kulturen und daher wurde die Stadt in ethnische Viertel untergliedert. Bei einem Aufenthalt in Frisco sollte der Besuch von Chinatown auf dem Pflichtprogramm stehen. Einblicke in fremdartige Kulturen sind auch in Japantown und in der vietnamesischen ebenso wie russischen Gemeinde möglich. Richmond wird von asiatischen Einwanderern dominiert. Der Stadtteil Soma stellt mit den Galerien ein Eldorado für Kunstbegeisterte dar.

Architektur:

Touristen finden in der bedeutenden Hafenstadt rund 15.000 Häuser im viktorianischen Stil.

Kirchen:

Zu den bekanntesten Sakralbauten der Stadt zählen die Mission Dolores Kirche, die Cathedral of Saint Mary of the Assumption und die Episkopalkirche Grace Cathedral auf Nob Hill. Einen Besuch wert ist die älteste romanische Kirche an der westlichen Küste, die Old Saint Mary`s Kathedrale. Aus Filmen bekannt ist die Saints Peter and Paul Church.

Opern:

Zu den bedeutendsten Opernhäusern der Stadt zählen die San Francisco Opera und das War Memorial Opera House.

Theater:

Klassische und zeitgenössische Inszenierungen sorgen in der Geary Straße im American Conservatory Theater für Begeisterung. Zu den Highlights zählt der Besuch eines Konzerts oder Events im Bill Graham Civic Auditorium. Das Auditorium liegt an der Ecke der Straßen Grove und Larkin und sorgt mit den in den Boden eingelassenen Bronzemedaillen für Aufsehen.

Fisherman`s Wharf und Pier 39:

Im Laufe der zeit entwickelte sich der Fisherman`s Wharf zu einem gigantischen Rummelplatz. Touristen können sich in den Fischrestaurants mit Spezialitäten aus dem Meer verwöhnen lassen. Entlang des Hafens laden mehrere Cafes und Kneipen zu einem Besuch ein. Bei einem Bummel locken zahlreiche Souvenirshops und Boutiquen Touristen an. Die Preise sind hier meist teurer. Das Highlight des Fisherman`s Wharf stellt die Seelöwenkolonie am Pier 39 dar. Ein familiendreundliches Ziel stellt das Aquarium dar, in welchem zahlreiche Meeresbewohner bewundert und zum Teil angefasst werden können.

Bootsfahrten:

Zu den unvergesslichen Urlaubserlebnissen zählen Bootstouren zur vorgelagerten Gefängnisinsel Alcatraz ebenso wie Hafenrundfahrten. Ausgangspunkte für die Bootsausflüge sind Pier 33, 41, 42 und 43. Die Preise für die meist einstündigen Rundfahrten liegen zwischen 15 und 24 Dollar.

Shopping:

Der Norden der Market Street ist ein Paradies für Schnäppchenjäger. Auch der Union Square begeistert mit exklusiven Boutiquen, bekannten Kaufhausketten und trendigen Shops.

Golden Gate Bridge:

Die weltweit bekannteste Brücke der Welt überspannt die Einfahrt zur Bucht von San Francisco. Die Brücke wartet mit einer Länge von 2800 Metern und einer Breite von 25 Metern auf. Die Golden Gate Bridge ist mit ihrer Höhe von 235 Metern ein wahrer Blickfang. Die Hängebrücke ist das Wahrzeichen San Franciscos und sollte unbedingt besucht werden. Von der in die Jahre gekommenen Brücke aus bietet sich ein atemberaubender Ausblick auf die San Francisco Bay, die Insel Alcatraz und die gigantische Skyline. Auf Grund des dichten Nebels in den Morgenstunden ist der Besuch der Golden Gate Bridge ab Mittag empfehlenswert.

Lombard Street:

Die kurvenreichste Straße weltweit ist ein wahrer Touristenmagnet. Die steile Straße ist von Serpentinen, gepflegten Häusern und wundervollen Blumen und Pflanzen geprägt.

Transamerica Pyramid:

Zu den Wahrzeichen der Metropole zählt der eindrucksvolle Wolkenkratzter, der Verkaufs- und Büroräumlichkeiten beherbergt. Touristen finden das 260 Meter hohe Gebäude im Financial District.

Mission Dolores:

Das älteste Gebäude in San Francisco wurde 1776 von einem spanischen Franziskaner Pater gegründet.

Presidio:

Das Presidio war zwischen 1776 und 1994 der bedeutendste Stützpunkt des Militärs an der westlichen Küste der USA.

Painted Ladies:

Bei einem Stadtrundgang sollte der Besuch des Straßenzugs Painted Ladies nicht fehlen. Die geschichtsträchtigen Häuser bieten vor der gigantischen Skyline ein wundervolles Fotomotiv.

Haight-Ashbury:

Dieser Stadtteil hat sich einen Namen mit der Hippie-Bewegung in den 60ern gemacht. Auch heute noch zieht es zahlreiche Einheimische und Touristen nach Haight-Ashbury.

City Hall:

Eindruck hinterlässt das Rathaus von San Francisco, das nach dem Vorbild des Petersdoms erbaut wurde.

The Cannery:

Die geschichtsträchtige Konservenfabrik zählt zu den touristischen Attraktionen nahe des Fisherman`s Wharf. Sehenswert ist auch das Museum, in welchem die Geschichte der Stadt zur Schau gestellt wird.

Ferry Building:

Das historische Hafengebäude wurde 1898 errichtet und ist heute Schauplatz des Wochenmarkts.

49-Mile Scenic Drive:

Folgt man dem 49-Mile Scenic Drive, so gelangt man zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und geschichtsträchtigen Bauwerken von San Francisco.

Golden Gate Park:

Naturliebhaber finden im Golden Gate Park einen Botanischen Garten und einen japanischen Teegarten. Zu den familienfreundlichen Aktivitäten zählt der Besuch des Planetariums und des Aquariums.

Yerba-Buena-Garten:

Die sehenswerte Gartenanlage wurde auf dem Convention Center angelegt. Während der Sommermonate locken Freiluftkonzerte Musikfans an.

Alamo Square:

Der besuchenswerte Platz befindet sich im Westen von San Francisco. Touristen können hier wundervolle viktorianische Bauwerke wie die Painted Ladies bewundern, die im 19. Jahrhundert erbaut wurden.

Buena Vista Park:

Die älteste Parkanlage von San Francisco liegt in Haight-Ashbury.

Union Square:

Im Herzen von Downtown gelegen, stellt der Union Square ein Einkaufsparadies dar. Exklusive Boutiquen laden ebenso zu einer Shoppingtour ein wie nationale Kaufhausketten.

Alcatraz:

Die legendäre Gefängnisinsel zählt heute zu den populärsten Attraktionen der Stadt. Auf der Insel lädt ein Museum dazu ein, die Geschichte von Alcatraz kennen zu lernen. Vom Pier 33 setzen alle 30 Minuten Fähren auf die Gefängnisinsel über. Touristen müssen vor allem im Sommer mit langen Warteschlangen rechnen. Es empfiehlt sich, die Tickets vorzureservieren.

Exploratorium:

Das familienfreundliche Museum begeistert im Palace of Fine Arts mit einem Labor zum Experimentieren.

California Academy of Sciences:

Bei dieser Sehenswürdigkeit handelt es sich um das 1853 errichtete Naturhistorische Museum.

Asian Art Museum:

Kulturfreunde finden im Asian Art Museum bedeutende Kunstschätze aus dem asiatischen Raum, die bis zu 6000 Jahre alt sind.

Cable Car Museum:

Interessant ist der Besuch des Cable Car Museums, in welchem Besucher einen Einblick sowohl in die Entstehung der weltbekannten Cable Cars erhalten.

Yerba Buena Center for the Arts:

Kunstliebhaber können in drei Galerien zeitgenössische Kunstwerke bestaunen oder das Theater besuchen.

San Francisco Museum of Modern Art:

Das SFMOMA begeistert kulturell interessierte Besucher mit moderner Kunst, ständig wechselnden Ausstellungen und der umfassendsten Kollektion des Küstlers Paul Klee.

Wax Museum:

Die Wachsfiguren renommierter Persönlichkeiten ziehen die Blicke auf sich.

M. H. de Young Memorial Museum:

Das Museum exponiert Kunstgegenstände, die seit der Antike geschaffen wurden.

Comic Art Museum:

Zu den 6000 Ausstellungsstücken zählen sowohl Comics als auch Cartoons. Das familienfreundlichen Comic Art Museum wartet auch mit Animationen auf.

Mexikanische Museum:

Museumsbesucher lernen in diesem Museum Kunstgegenstände von Künstlern aus Mexiko und Lateinamerika kennen.

San Francisco Maritime National Historical Park:

Das bekannteste Schifffahrtmuseum an der westlichen Küste der USA bietet ein modernes Visitor Center und eine Vielzahl an Museumsschiffen.

Top Artikel in Las Vegas